Völkermarkter Ring 21-23
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Austria

T (+43-463) 55 800-0
F (+43-463) 55 800-22

www.kwf.at
Suche
Es gibt Lösungen
 
Startseite   |  Förderungen   |  Impulsaktionen | Ausschreibungen  | Beratungsscheck Elektronisierung Crowdfunding

»Beratungsscheck« Kleinstunternehmen*

Im Zuge dieser Ausschreibung werden Beratungsleistungen von Kleinstunternehmen* zur Elektronisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen und Beratungs- sowie Dienstleistungen im Bereich alternativer Finanzierungsmöglichkeiten und Vermarktungsstrategien (Crowdfinanzierungen | Crowdfunding gefördert.
Einreichfrist: 31. Dezember 2017

Ziele:

Ziel dieser KWF-Ausschreibung ist die Stärkung und Festigung des Wachstumspotenzials von Kärntner Kleinstunternehmen* durch:
  • -
    Die Förderung von Beratungsleistungen zur Elektronisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen: Die Kernprozesse im Unternehmen sollen durch Elektronisierung bzw. Automatisierung gezielt verbessert werden.
  • -
    Die Förderung von Beratungs- und Dienstleistungen im Bereich alternativer Finanzierungsmöglichkeiten und Vermarktungsstrategien wie Crowdfinanzierungen und Crowdfunding zur Stärkung der (Eigen)Kapitalbasis.
Wer:

Unternehmensgröße:
Kleinstunternehmen*

Förderwerber: (Branchen)
Natürliche oder nicht natürliche Personen, die ein Kleinstunternehmen* im Sinne der Kriterien des EU-Beihilfenrechts mit der Betriebsstätte in Kärnten betreiben und Mitglied der Wirtschaftskammer Kärnten beziehungsweise der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Steiermark und Kärnten sind.

Mindestvoraussetzungen:
  • -
    Einreichung mittels elektronischem Förderantrag (siehe Rubrik »Details«) beim KWF vor Projektbeginn
  • -
    Stabile betriebswirtschaftliche Ausgangssituation und|oder positive Erfolgsaussichten
  • -
    Förderbare Projektkosten: mind. 1.000,– EUR, max. 4.000,– EUR
  • -
    Projektdurchführungszeitraum: max. 1 Jahr
Was:

Was wird gefördert?
Die förderbaren Projektkosten müssen mindestens 1.000,– EUR betragen und sollen 4.000,– EUR nicht überschreiten.

  • -
    Beratungsleistungen von externen Experten mit explizitem technischen Hintergrund (beispielsweise technische Büros, Ziviltechniker, IT-Dienstleister mit einschlägiger Beratungskompetenz) im Zusammenhang mit der geplanten Elektronisierung beziehungsweise Automatisierung zur Verbesserung der Kernprozesse im Unternehmen (Umstellung von manuellen Prozessschritten hin zu (voll)automatischen Abläufen | Einführung von automatischen Kassensystemen beziehungsweise elektronischen Buchungssystemen etc.)
  • -
    Beratungs- und Dienstleistungen im Bereich alternativer Finanzierungsmöglichkeiten und Vermarktungsstrategien wie Crowdfinanzierungen und Crowdfunding (Beratungsleistungen zur Umsetzung der Crowdfunding-Aktion | Unternehmens- beziehungsweise Produktvideos | Kreativleistungen wie Grafik, Design und Kommunikation | Teilnahme an Crowdfunding-Seminaren etc.
Maximale Förderhöhe:
50 % der förderbaren Kosten (maximal 2.000,– EUR), wobei die Förderung pro Beratungstag mit 700,– EUR begrenzt ist

Wie:

Vereinfachtes Verfahren

Antrags- & Förderungsabwicklung

Legende: FoerderwerberKWFZeitstrahl

Kontaktaufnahme mit KWF, Vorstellung der Projektidee

Bei Bedarf kostenlose Förderungsberatung

Einreichung elektronischer Förderantrag, vollständig ausgefüllt (siehe Rubrik »Details«) bis spätestens 31. Dezember 2017!

Eingang elektronischer Förderantrag
Projektstart & Kostenanerkennung

Versand Bestätigungsschreiben über das Einlangen des elektronischen Förderantrags

Projektdurchführung

Schlussabrechnung mittels KWF Online-Schlussabrechnungsformular (siehe Rubrik »Details«)

Projektprüfung & Förderungsentscheidung

Versand Förderungsanbot oder Ablehnungsschreiben

Annahme des Förderungsanbots durch firmenmäßige Fertigung und Retournierung an den KWF innerhalb von 6 Wochen

Auszahlung
Details:

Ansprechpartner:
Elektronisierung und Automatisierung:
Monika Walder
walder@kwf.at
(0463) 55 800-83

Crowdfunding:
Mag. Stefan Diethart
diethart@kwf.at
(0463) 55 800-35

Weitere Informationen:

Kurzmerkblatt
Das Wichtigste auf einen Blick »

Kleinstunternehmen

bis 9 Mitarbeiter und bis 2 Mio. EUR Bilanzsumme oder Umsatz
weitere Informationen über KMU

ETZ

Das Ziel »Europäische Territoriale Zusammenarbeit« sieht Kooperationen zwischen Projektträgerinnen und Projektträgern einzelner Regionen zweier EU-Mitgliedsstaaten als Mittel für den Zusammenhalt innerhalb der EU vor. INTERREG V ist ein Teil dieser EU-Initiative.

EFRE


ok