Völkermarkter Ring 21-23
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Austria

T (+43-463) 55 800-0
F (+43-463) 55 800-22

www.kwf.at
Suche
Es gibt Lösungen
 
Startseite   |  Veranstaltungen   |  Veranstaltungstipps  | Innovationskongress 2010

»Innovationskongress 2010«

Unter dem Motto »Überlebensstrategie Innovation« treffen anlässlich dieses Kongresses in Velden bekannte Zukunftsforscher, Unternehmer, Wissenschaftler und Autoren aufeinander.

Allen voran acht international renommierte Keynote-Speaker:
  • -
    Sven-Gábor Jánszky (Trendforscher und Leiter des 2B AHEAD Think Tanks | Leipzig)
  • -
    Anja Förster (Business-Querdenkerin und Autorin | Heidelberg)
  • -
    Dr. Franz Bailom (IMP Innovative Management Partner | Innsbruck)
  • -
    Marc Vollenweider (CEO Evalueserve | India | Worldwide)
  • -
    Felix Thun-Hohenstein (CEO 3M | Austria, Switzerland)
  • -
    Wolfgang Erharter (Drucker Society/Inst. Malik-St.Gallen)
  • -
    Lorenz Wied (Präsident AMC Austrian Marketing Confederation | Linz) und
  • -
    Werner Rauscher (CEO ECRE Güssing International AG)
Möglichkeit für Austausch und Diskussion bieten sechs verschiedene Panels zu den Themenbereichen
  • -
    »Innovation und Technologie«
  • -
    »Innovation, Gesundheit und Tourismus«
  • -
    »Open Innovation als Wirtschaftsmotor«
  • -
    »Innovation in Umwelttechnologie und Nachhaltigkeit«
  • -
    »Finanzierung von Innovationen«
  • -
    »Innovation und Mensch«

Die Panels sind ebenfalls hochkarätig besetzt: Insgesamt 20 Top-Experten aus zahlreichen Leitbetriebe*n Kärntens (Infineon, 3M, Philips, Wild, LKH, ...) liefern Inputs für spannende Diskussionen.

Mittwoch, 10. und Donnerstag, 11. November 2010
Beginn: 14:00 (Mi.) bzw. 09:00 (Do.) Uhr

Schlosshotel Velden und Casino Velden, 9220 Velden

Details:

Rückfragehinweis:
Mag. Martin Maitz
Institut für Innovation
martin.maitz@institutfuerinnovation.at
Telefon: 0664-51 05 287

ETZ

Das Ziel »Europäische Territoriale Zusammenarbeit« sieht Kooperationen zwischen Projektträgerinnen und Projektträgern einzelner Regionen zweier EU-Mitgliedsstaaten als Mittel für den Zusammenhalt innerhalb der EU vor. INTERREG V ist ein Teil dieser EU-Initiative.

Internationale Wettbewerbsfähigkeit und Sichtbarkeit, hohe Wertschöpfungseffekte im regionalen Umfeld

EFRE


ok