Völkermarkter Ring 21-23
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Austria

T (+43-463) 55 800-0
F (+43-463) 55 800-22

www.kwf.at
Suche
Es gibt Lösungen
 
Startseite   |  Services   |  Presse und Neuigkeiten  | Innovationsmillion TauernAlpin Nationalpark Partner

Innovationsmillion »Leuchtturmprojekte im Tourismus«: TauernAlpin Nationalpark-Partner unter den Siegern!

Intention
Im Rahmen der »Bund-Länder-Innovationsmillion« rief der Bundesminister für Wirtschaft, Familie und Jugend und die Landestourismusreferenten Österreichs Tourismusunternehmer auf, »Leuchtturmprojekte« zur Förderung einzureichen, die die Konzeption, Entwicklung und Umsetzung kreativer und buchungsrelevanter innovativer Angebote durch überbetriebliche Kooperationen entlang der touristischen Wertschöpfungskette in österreichischen Tourismusdestinationen zum Inhalt haben.

In den Jahren 2012 und 2013 sollen österreichweit pro Jahr jeweils maximal zehn innovative Projektvorhaben mit »Leuchtturmcharakter (herausragende Projektqualität)« substanziell unterstützt werden. Die Auswahl trifft eine Expertenjury aus dem Tourismusmarketing und Innovationsbereich. Koordiniert wird diese Förderaktion im Wettbewerbsverfahren von der ÖHT*.

»Leuchtturmprojekte aus Kärnten« (Vorselektion)
Ziel des KWF war und ist es, die Anzahl und die Qualität der am Bundeswettbewerb teilnehmenden Kärntner Projekte zu erhöhen. Zudem sollen solche Projekte gefördert werden, die der Markenstrategie der Kärnten Werbung entsprechen und für den Gast den Kärnten-Slogan »Lust am Leben« erfahrbar machen.

Aus diesem Grund lud der KWF zwischen 2. und 31. Mai 2012 die Kärntner Tourismusunternehmen in Form eines eigenen, vorgelagerten Ideen- und Projektaufrufs zur Einreichung ein, um mittels Juryentscheid jene Projekte herauszufiltern und weiterzuentwicklen, die für den Bundeswettbewerb die größten Erfolgschancen hatten.

Durch Vorselektion für den Bundeswettbewerb »fitgemacht«
Für den Bundesbewerb »fitgemacht« wurden unter Begleitung des Tourismusexperten Mag. Franz Schmidt (invent GmbH) die Projekte »Genussforum Gailtal« und »Seven Ways to my Nature«. Ersteres scheiterte nur knapp, zweiteres schaffte den sensationellen Sprung unter die insgesamt nur sieben Budessieger. Die Kosten für das begleitende, professionelle Projektentwicklungs-Know-how im Ausmaß von bis zu fünf Beratertagen durch Hrn. Schmidt übernahm dabei der KWF.

»Seven Ways to my Nature«: Mehr Informationen zum Siegerprojekt aus Kärnten .....

Schon jetzt auf die Ausschreibung 2013 vorbereiten!
Die Kriterien für den nächstjährigen Bundeswettbewerb sind in Ausarbeitung, werden jenen von 2012 sehr ähnlich sein und werden voraussichtlich im Frühjahr 2013 veröffentlicht. Die Details zum abgeschlossenen Wettbewerb finden Sie hier zur Nachlese .......

Ansperchpartner:
ETZ

Das Ziel »Europäische Territoriale Zusammenarbeit« sieht Kooperationen zwischen Projektträgerinnen und Projektträgern einzelner Regionen zweier EU-Mitgliedsstaaten als Mittel für den Zusammenhalt innerhalb der EU vor. INTERREG V ist ein Teil dieser EU-Initiative.

ÖHT Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH
Weitere Informationen:

ÖHT- Internetauftritt

EFRE


ok