Völkermarkter Ring 21-23
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Austria

T (+43-463) 55 800-0
F (+43-463) 55 800-22

www.kwf.at
Suche
Es gibt Lösungen
 
Startseite   |  Förderungen   |  Förderprogramme   |  Investitionen und Betriebsansiedlungen  | Investitions- und Qualifizierungsscheck Kleinstunternehmen

Investitions- und Qualifizierungsscheck Kleinstunternehmen*

Ziele:

  • -
    Stärkung und Festigung des Wachstumspotenzials von Kleinstunternehmen*
  • -
    Unterstützung der Modernisierung und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit
  • -
    Qualitätssicherung und Qualitätsverbesserung
  • -
    Verstärkte Unterstützung von Projekten, die sich sowohl wirtschaftlichen als auch sozialen und ökologischen Herausforderungen stellen
Wer:

Unternehmensgröße:
Kleinstunternehmen*

Förderwerber (Branchen):
Natürliche oder nicht natürliche Personen, die ein Kleinstunternehmen* (alle Branchen, ausgenommen Unternehmen der Tourismus- und Freizeitwirtschaft) im Sinne der Kriterien des EU-Beihilfenrechts betreiben

Zusatzkriterien (Auszug):
  • -
    Stabile betriebswirtschaftliche Ausgangssituation und positive Erfolgsaussichten
  • -
    Erfüllung sämtlicher gesetzlicher Voraussetzungen, die zur Ausübung der gewerblichen Tätigkeit benötigt werden
  • -
    Ausübung der unternehmerischen Tätigkeit im Haupterwerb
  • -
    Mitgliedschaft bei der Wirtschaftskammer Kärnten bzw. der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Steiermark und Kärnten
  • -
    Betriebsstätte in Kärnten
Was:

Förderbare Kosten
(Mindestinvestition 5.000,- EUR):
  • -
    Investitionen in das Sachanlagevermögen
  • -
    Immaterielle Investitionen, die aktiviert werden und einen eindeutigen Projektbezug aufweisen
Maximale Förderhöhe:
Einmalzuschuss: 1.000,- EUR
  • -
    Einmalige Inanspruchnahme je Förderungswerber innerhalb von 12 Monaten ab dem letzten Projektbeginn
Projektdurchführungszeitraum:
1 Jahr ab Anerkennungsstichtag

Wie:

Vereinfachtes Verfahren

Antrags- & Förderungsabwicklung

Legende: FoerderwerberKWFZeitstrahl

Kontaktaufnahme mit KWF, Vorstellung der Projektidee

Bei Bedarf kostenlose Förderungsberatung

Einreichung Förderungsantrag* inklusive Projektbeschreibung (vollständig ausgefüllt!)

Eingang Förderungsantrag*
Projektstart & Kostenanerkennung

Versand Bestätigungsschreiben über das Einlangen des Förderungsantrag*s

Projektdurchführung

Legung Schlussabrechnung

Projektprüfung & Förderungsentscheidung

Versand Förderungsanbot oder Ablehnungsschreiben

Annahme des Förderungsanbots durch firmenmäßige Fertigung und Retournierung an den KWF innerhalb von 6 Wochen

Auszahlung

Video-Quickguide

Kurzmerkblatt
Das Wichtigste auf einen Blick »

Kleinstunternehmen

bis 9 Mitarbeiter und bis 2 Mio. EUR Bilanzsumme oder Umsatz
weitere Informationen über KMU

ETZ

Das Ziel »Europäische Territoriale Zusammenarbeit« sieht Kooperationen zwischen Projektträgerinnen und Projektträgern einzelner Regionen zweier EU-Mitgliedsstaaten als Mittel für den Zusammenhalt innerhalb der EU vor. INTERREG V ist ein Teil dieser EU-Initiative.

Förderbare Kosten
sind all jene Kosten eines Projekts, die entsprechend den jeweiligen Förderungsrichtlinien und -programmen anerkannt werden. So werden z. B. Grundstücksankäufe vom KWF nicht gefördert - auch dann nicht, wenn darauf z. B. eine neue Produktionshalle errichtet wird. Als »förderbar« würden im Beispielfall nur die Kosten für die neue Produktionshalle anerkannt werden. Nicht alle Kosten des Projekts müssen förderbar sein, um eine Förderung beantragen zu können.

Merkblatt »Anerkennbarkeit von Kosten (Dokument wird gerade aktualisiert)«

KWF Förderungsantrag

Ohne Antrag keine Förderung!
Seite KWF Förderantrag aufrufen ...

EFRE


ok