Völkermarkter Ring 21-23
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Austria

T (+43-463) 55 800-0
F (+43-463) 55 800-22

www.kwf.at
Suche
Es gibt Lösungen
 
Startseite   |  Organisation  | KWF
KWF

Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds

Wer:

Eigentümer:
Land Kärnten

Gründung:
April 1993 auf Basis des Kärntner Wirtschaftsförderungsgesetzes - K-WFG

Rechtsform:
Öffentlicher Fonds
Landesgericht Klagenfurt
FN 423155 m

Sitz:
9020 Klagenfurt am Wörthersee, Völkermarkter Ring 21-23

Vorstand:
Dr. Erhard Juritsch*
Mag. Sandra Venus*

Kuratorium:
SPÖ, FPÖ, ÖVP, Die Grünen, Team Stronach, Wirtschaftskammer und Arbeiterkammer nominieren je einen Vertreter für die Dauer einer Legislaturperiode:
Thomas-Martin Fian | Team Stronach
Mag. Christoph Herzeg (Stv. Vorsitzender) | SPÖ
Helmut Karner, MAS | FPÖ
KR Werner Kruschitz (Vorsitzender) | ÖVP
KR Juliane Katharina Politzky | WKK
Mag. Hans Pucker | AK
MMag. Michaela Schwarz | Die Grünen

Aufsichtskommissär:
Das für Finanzen zuständige Mitglied der Kärntner Landesregierung - LHStv. Dr. Gaby Schaunig
Stellvertreter ist der jeweilige Leiter der Finanzabteilung des Landes Kärnten - Dr. Horst Felsner

Mitarbeiter:
31

Was:

Unternehmensgegenstand

Aufgaben:
Förderung der Kärntner Wirtschaft zur Hebung der Leistungskraft und Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von Betrieben

Unterstützung bei der Gründung und beim Ausbau von Unternehmen

Hightech- und Leitprojekte forcieren

Impulse setzen, Wachstum fördern, Arbeitsplätze sichern und neue schaffen

Wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Innovationsfähigkeit von Klein- und Mittelbetrieben (KMU*) leisten

Die betriebliche und überbetriebliche Unternehmensentwicklung unterstützen

Unterstützung von Maßnahmen der regionalen Entwicklung, die nicht auf Gewinn orientiert sind (Infrastrukturmaßnahmen)

Förderung von Maßnahmen und Vorhaben zur Verbesserung der Qualität im Tourismus

Eingehen von Beteiligungen an Gesellschaften, die der Wirtschaftsförderung dienen

Maßnahmen zur Rettung und Umstrukturierung von Unternehmen in Schwierigkeiten

Wie:

Förderbudget (Plan):
2017: rd. 33,0 Mio. EUR Förderbudget
(Land Kärnten: 23,0 Mio. EUR; EU- | EFRE*-Mittel: 10,0 Mio. EUR)

Statistischer Überblick (Fördervolumen):
2016: 638 Genehmigungen - rd. 27 Mio. EUR
2015: 717 Genehmigungen - rd. 15 Mio. EUR
2014: 685 Genehmigungen - rd. 27 Mio. EUR
2013: 648 Genehmigungen - rd. 50 Mio. EUR
2012: 821 Genehmigungen - rd. 44 Mio. EUR
2011: 918*** Genehmigungen - rd. 36 Mio. EUR
2010: 1.440** Genehmigungen - rd. 53 Mio. EUR
2009: 1.126* Genehmigungen - rd. 51 Mio. EUR
2008: 830 Genehmigungen - rd. 35 Mio. EUR
2007: 816 Genehmigungen - rd. 33 Mio. EUR
2006: 1.262 Genehmigungen - rd. 120 Mio. EUR
2005: 733 Genehmigungen - rd. 46 Mio. EUR
2004: 795 Genehmigungen - rd. 52 Mio. EUR
2003: 583 Genehmigungen - rd. 47 Mio. EUR
2002: 585 Genehmigungen - rd. 47 Mio. EUR
2001: 642 Genehmigungen - rd. 46 Mio. EUR
2000: 353 Genehmigungen - rd. 30 Mio. EUR
1999: 433 Genehmigungen - rd. 27 Mio. EUR
1998: 274 Genehmigungen - rd. 32 Mio. EUR
1997: 353 Genehmigungen - rd. 27 Mio. EUR
1996: 853 Genehmigungen - rd. 18 Mio. EUR
1995: 926 Genehmigungen - rd. 17 Mio. EUR
1994: 2.343 Genehmigungen - rd. 36 Mio. EUR
1993: 1.363 Genehmigungen - rd. 25 Mio. EUR

***ohne 86 Doppelanträge Konjunkturbonus
** ohne 811 Doppelanträge Konjunkturbonus
* ohne 390 Doppelanträge Konjunkturbonus

Kofinanzierung von Bundesprogrammen oder wie Fördergeld nach Kärnten gelangt von Erhard JuritschIm neuen KWF-Magazin lesen:
Kofinanzierung von Bundesprogrammen oder wie Fördergeld nach Kärnten gelangt
von Erhard Juritsch





KWF Magazin 1 2017 InternationalisierungIm aktuellen KWF Magazin 1.2017 zum Thema Internationalisierung lesen (PDF | 3,2 MB)





KWF Das Jahr 2016Im aktuellen KWF Jahresbericht 2016 lesen (PDF | 3 MB)





KWF Magazin 2.2016 RisikokapitalIm aktuellen KWF Magazin 2.2016 zum Thema Risikokapital lesen (PDF | 3,2 MB)





Wir vom KWF haben die Aufgabe, jedem Unternehmen das beste Förderprodukt zu empfehlen! Editorial von Erhard JuritschIm aktuellen KWF Magazin 1.2016 das Editorial von Erhard Juritsch lesen:
Wir vom KWF haben die Aufgabe, jedem Unternehmen das beste Förderprodukt zu empfehlen!



KWF Magazin 1.2016Im aktuellen KWF Magazin 1.2016 zum Thema Finanzierung von KMU lesen (PDF | 3.2MB)









Dr. Erhard Juritsch

juritsch@kwf.at

(0463) 55 800-0

Mag. Sandra Venus

venus@kwf.at

(0463) 55 800-0

ETZ

Das Ziel »Europäische Territoriale Zusammenarbeit« sieht Kooperationen zwischen Projektträgerinnen und Projektträgern einzelner Regionen zweier EU-Mitgliedsstaaten als Mittel für den Zusammenhalt innerhalb der EU vor. INTERREG V ist ein Teil dieser EU-Initiative.

KMU:
Kleine und Mittlere Unternehmen
Genauere Beschreibung dazu lesen

EFRE

Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung. Der EFRE zielt darauf ab, den wirtschaftlichen, sozialen und territorialen Zusammenhalt in Europa zu fördern und die Unterschiede im Entwicklungsstand der Regionen zu verringern. Die Ziele des EFRE 2014-2020 sind »Investitionen in Wachstum und Beschäftigung« und »Europäische Territoriale Zusammenarbeit«. Die EU-Förderungen in diesen beiden Zielen werden in Operationellen Programmen festgelegt.

EFRE


ok