Völkermarkter Ring 21-23
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Austria

T (+43-463) 55 800-0
F (+43-463) 55 800-22

www.kwf.at
Suche
Es gibt Lösungen
 
Startseite   |  Veranstaltungen   |  Veranstaltungstipps  | Neue Energien 2020, HdZ Plus, Intell. Prod.

Informationstag »Energie und Produktion«

7. Juli 2011, 09.00 Uhr
Lakeside Science & Technology Park, B01 – Demoraum,
9020 Klagenfurt am Wörthersee

Österreich ist in der Umwelt- und Energie- sowie Material- und Produktionsforschung durch konsequente Investitionen bereits heute gut aufgestellt und gehört in vielen Bereichen zur europäischen Spitze.

Im Zuge der Ausschreibungen: »Neue Energien 2020«, »FTI Initiative Intelligente Produktion« und »Haus der Zukunft Plus« werden Projekte mit den Schwerpunkten Energie und Umwelt sowie Material und Produktion gefördert.

Wir präsentieren Ihnen gemeinsam mit der FFG*, die die Förderungen abwickelt, die wesentlichen Inhalte der Ausschreibungen:

»Neue Energien 2020«

Start der 5. Ausschreibung
Einreichfrist: 21. September 2011, 12:00

Die mit 30 Mio. EUR dotierte 5. Ausschreibung des Programms »Neue Energien 2020« baut auf den Ergebnissen des Strategieprozesses e2050 sowie auf den Erfahrungen der vorangegangenen Ausschreibungen des Klima- und Energiefonds auf. Um einen effizienten Einsatz der Mittel für Energieforschung sicher zu stellen, wurde der Prozess der Schwerpunktsetzung für diese Ausschreibung von einem umfassenden öffentlichen Beteiligungsprozess begleitet.

Schwerpunktthemen
  • -
    Smart Energy F&E
  • -
    Energieeffizienz
  • -
    Erneuerbare Energieträger
  • -
    Entscheidungsgrundlagen für die österr. Technologie-, Klima- u. Energiepolitik
  • -
    Ausbildung - Bildung - Bewusstseinsbildung, Technologietransfer
Weitere Informationen:
Ausschreibung auf der FFG Website


»FTI Initiative Intelligente Produktion«

Start der 1. Ausschreibung:
Themenspezifische Einreichfrist: 8. September 2011, 12:00
Themenoffene Einreichfrist (Bridge-Programm): 1. September 2011, 16:00

Das Budget für diese Ausschreibung beträgt 14 Mio. EUR (davon je 7 Mio. EUR themenspezifisch und themenoffen).
Ziele sind die Reduktion der Produktionskosten, die Reduktion der Entwicklungszyklen, die Verbesserung der Produkteigenschaften sowie die Stärkung der nationalen Technologieführerschaft im Bereich innovativer Energietechnologien durch den Einsatz neuester Produktionstechnologien.

Schwerpunktthemen
  • -
    Leistungsfähige, ressourceneffiziente und robuste Fertigungsprozesse
  • -
    Flexible und wandlungsfähige Produktion
  • -
    Rohstoffe
  • -
    Biobasierte Industrie / Bioraffinerie
  • -
    Querschnittsthemen
Weitere Informationen:
Ausschreibung auf der FFG Website


»Haus der Zukunft Plus«

Start der 3. Ausschreibung:
Einreichfrist Themen 1. + 4.: 20. Juli 2011, 12:00
Einreichfrist Themen 2. + 3.: 12. Oktober 2011, 12:00

Das Budget für diese Ausschreibung beträgt 3,5 Mio. EUR. Die Entwicklung und Markteinführung wirtschaftlich umsetzbarer, innovativer technischer und organisatorischer Lösungen im Sinne eines CO2-neutralen Gebäudesektors steht im Mittelpunkt dieses Programms. Damit soll bis 2020 ein signifikanter Beitrag zur Sicherheit zukünftiger Energieversorgung und zur Reduktion der treibhausrelevanten Emissionen im Gebäudesektor geleistet werden.

Schwerpunktthemen
  • -
    Schlüsseltechnologien für Gebäude der Zukunft
  • -
    Industrielle Umsetzung innovativer Technologien
  • -
    Demonstrationsgebäude
  • -
    Strategien, Ausbildung und Vernetzung
Weitere Informationen:
Ausschreibung auf der »Haus der Zukunft« Website


Programm:

09:00

Begrüßung
Hans Schönegger, KWF

09:10

FTI Initiative »Intelligente Produktion«
Peter Kerschl, FFG*

09:30

Programm »Neue Energien 2020«
Maria Bürgermeister, FFG*

09:50

Programm »Haus der Zukunft Plus«
Maria Bürgermeister

10:10

Förderinstrumente der FFG*
Peter Kerschl

10:45

Infos zum eCall
Maria Bürgermeister

11:00

Pause

11:30 - 16:00

Einzelberatungen

Anmeldung:

Zur Teilnahme: Wir bitten Sie um Anmeldung bis spätestens Montag, 5. Juli 2011.
Zur Einzelberatung: Nur mit vorheriger Terminvereinbarung
und unter Beibringung einer Projektsizze (via Mail an die FFG »Neue Energien 2020«)

Rückfragehinweis:

Mag. Hans Jörg Peyha
peyha@kwf.at
(0463) 55 800-23

FFG Österreichische Forschungs-
förderungsgesellschaft m.b.H.
Weitere Informationen:

FFG- Internetauftritt

ETZ

Das Ziel »Europäische Territoriale Zusammenarbeit« sieht Kooperationen zwischen Projektträgerinnen und Projektträgern einzelner Regionen zweier EU-Mitgliedsstaaten als Mittel für den Zusammenhalt innerhalb der EU vor. INTERREG V ist ein Teil dieser EU-Initiative.

EFRE


ok