Völkermarkter Ring 21-23
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Austria

T (+43-463) 55 800-0
F (+43-463) 55 800-22

www.kwf.at
Suche
Es gibt Lösungen
 
Startseite   |  Services   |  Presse und Neuigkeiten  | Preisträger IFP 2010

»Innovations- und Forschungspreis des Landes Kärnten 2010« die Preisträger

Am 25. November 2010 wurden im Casineum Velden die Preisträger unter großem Publikumsinteresse ausgezeichnet.

Die Preisträger 2010

IFP Preisträger 2010
Von links nach rechts:
Dipl.-Ing. Michael Strafner* | DI Dr. Alexander Bouvier* | Mag. Hans Schönegger, Vorstand KWF Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds | Josef Ortner | LH Gerhard Dörfler, Technologiereferent | Christian Kruschitz*

Druckversion des Bildes herunterladen (JPG, 1.8 MB)
(Abdruck honorarfrei »Foto: Fritz Press GmbH«)

1. Platz:

1. Platz nach Kategorien:

Kategorie Kleinstunternehmen*
IMENDO GmbH
Projekt: »Smart Grid Middleware«
Projektbeschreibung (PDF, 157 KB)
Nominierung für den »Staatspreis Econovius«

Kategorie Klein- und Mittelunternehmen*
Ortner Reinraumtechnik GmbH
Projekt: »Multifunktionale Isolatoranlage mit H2O2-Moduldekontamination«
Projektbeschreibung (PDF, 142 KB)
Nominierung für den »Staatspreis Innovation«

Kategorie Großunternehmen*
Lantiq A GmbH
Projekt: »MELT | Metallic Line Testing«
Projektbeschreibung (PDF, 167 KB)
nominiert für den »Staatspreis Innovation«

Sonderpreis »Innovationskultur«
Treibacher Industrie AG
Projektbeschreibung (PDF, 207 KB)
2. Platz:

2. Platz nach Kategorien:

Kategorie Kleinstunternehmen*
Sauper Umweltdatentechnik GmbH
Projekt: »MICARGE | Strom(tank)stellensystem samt Betriebsinfrastruktur«
Projektbeschreibung (PDF, 143 KB)

Kategorie Klein- und Mittelunternehmen*
ESTEC Energiespartechnik Süd GmbH
Projekt: »OMEGA | Technologie für Sonnenkollektoren«
Projektbeschreibung (PDF, 140 KB)

Kategorie Großunternehmen*
Treibacher Industrie AG
Projekt: »Umweltfreundlicher Abgaskatalysator zur Entfernung von Luftschadstoffen aus Abgasen von Dieselmotoren«
Projektbeschreibung (PDF, 150 KB)
nominiert für den »Staatspreis Innovation«

Sonderpreis »Innovationskultur«
wird nicht vergeben.
3. Platz:

3. Platz nach Kategorien:

Kategorie Kleinstunternehmen*
MTA Messtechnik GmbH
Projekt: »WCS | Water Control System«
Projektbeschreibung (PDF, 168 KB)

Kategorie Klein- und Mittelunternehmen*
T.I.P.S. Messtechnik GmbH
Projekt: »TPR | T.I.P.S. Probe Refresher«
Projektbeschreibung (PDF, 143 KB)

Kategorie Großunternehmen*
SONNENKRAFT
Projekt: »SKR500 | Der Sonnenkollektor der Zukunft«
Projektbeschreibung (PDF, 147 KB)

Sonderpreis »Innovationskultur«
wird nicht vergeben.
Presseinformation

Ansprechpartner:
Mag. Jürgen Kopeinig, MBA
kopeinig@kwf.at
(0463) 55 800-31
Fritz Lange
lange@kwf.at
(0463) 55 800-37

Dipl.-Ing. Michael Strafner

Managing Director | Lantiq A GmbH |
Sieger Kategorie »Großunternehmen*«
und nominiert für den »Staatspreis Innovation«

DI Dr. Alexander Bouvier

Vorstand | Treibacher Industrie AG | Sieger Sonderpreis »Innovationskultur«

Christian Kruschitz

IMENDO GmbH | Sieger Kategorie »Kleinstunternehmen« und nominiert für den »Staatspreis Econovius«

Kleinstunternehmen

bis 9 Mitarbeiter und bis 2 Mio. EUR Bilanzsumme oder Umsatz
weitere Informationen über KMU

Klein- und Mittelunternehmen

10 bis 249 Mitarbeiter und bis 43 Mio. EUR Bilanzsumme oder bis 50 Mio. EUR Umsatz
weitere Informationen über KMU

Großunternehmen

Ist ein Unternehmen, das mehr als 249 Mitarbeiter beschäftigt und eine Bilanzsumme über 43 Mio. EUR oder einen Umsatz über 50 Mio. EUR aufweist.

EFRE

Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung. Der EFRE zielt darauf ab, den wirtschaftlichen, sozialen und territorialen Zusammenhalt in Europa zu fördern und die Unterschiede im Entwicklungsstand der Regionen zu verringern. Die Ziele des EFRE 2014-2020 sind »Investitionen in Wachstum und Beschäftigung« und »Europäische Territoriale Zusammenarbeit«. Die EU-Förderungen in diesen beiden Zielen werden in Operationellen Programmen festgelegt.

EFRE


ok