Völkermarkter Ring 21-23
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Austria

T (+43-463) 55 800-0
F (+43-463) 55 800-22

www.kwf.at
Suche
Es gibt Lösungen
 
Startseite   |  Services   |  Presse und Neuigkeiten  | Tourismus Investitionen und Richtlinien Evaluierung

Kärntner Tourismus 2002-2014:
»1,5 Mrd. EUR in Qualitätsmaßnahmen investiert«!
KWF Förderrichtlinien und -programme:
»Evaluierung folgt Feintuning«

»Viele positive Ansätze«
  • -
    Kärntens Tourismusunternehmen investierten in den letzten 13 Jahren 1,5 Mrd. EUR, die Unterstützung seitens des KWF betrug 151 Mio. EUR.
  • -
    Zusätzlich zu den Investitionsprogrammen gab es drei Tourismus-Qualitäts- und eine Tourismus-Bildungsoffensive.
  • -
    Kärntner Tourismusprojekte schnitten beim Bundeswettbewerb »Leuchtturmprojekte im Tourismus« der ÖHT* – dabei steht die Angebotsgestaltung im Vordergrund – ausgezeichnet ab.
  • -
    Beim laufenden Wettbewerb stellt Kärnten die meisten Einreicher mit sehr guten Erfolgsaussichten.
  • -
    Tourismus Investitionsförderungen: Gemeinsamer Antrag für ÖHT*- und KWF-Förderungen

»Im Zeitraum von 2002 bis 2014 wurden seitens der Kärntner Tourismusunternehmen 1,5 Mrd. EUR in Qualitätsverbesserungsmaßnahmen investiert, wobei die Unterstützung seitens des KWF rund 151 Mio. EUR (28 % vom Gesamtförderetat) betrug«, so KWF-Vorstand Erhard Juritsch, der nach der jüngsten Kritik in Bezug auf die fehlende Angebotsattraktivität viele positive Ansätze im Kärntner Tourismus sieht. 90 % der Mittel wurden von den Unternehmern aufgebracht und das zeigt, dass Initiative, Weitblick, Herz und Mut vorhanden sind.

Angebots- und Produktgestaltung

»Gerade im Bereich der Angebots- und Produktgestaltung konnten Kärntens Tourismusbetriebe zuletzt auf nationaler Ebene ganz ausgezeichnet reüssieren. Beim von der ÖHT* und BMWFW* ausgeschriebenen und mit insgesamt einer Million EUR dotierten Wettbewerb »Leuchtturmprojekte im Tourismus« gingen Kärntner Projekte bereits mehrmals als Sieger hervor und auch heuer stellt Kärnten die meisten Einreichungen mit guten Erfolgsaussichten«, so ÖHT* Direktor Wolfgang Kleemann.

Kleemann und Juritsch führen zudem an, dass die Tourismus-Förderprogramme in gemeinsamer Abstimmung erstellt werden und neben dem Investivbereich, der auf eine Kapitalkostenfreistellung abzielt, auch die Angebotsgestaltung noch stärker als bisher in die Förderentscheidung einbezogen werden. Die Förderantragsstellung wurde bereits optimiert – ab sofort ist bei kombinierten Bundes- (ÖHT*) und Landesför-derungen (KWF) nur mehr eine Antragstellung bei der ÖHT* notwendig.

KWF-Förderprogramm-Evaluierung

Mit heutigem Tag wurde im KWF auch die Evaluierung der aktuellen Förderprogramme und -richtlinien mit den Stakeholdern abgeschlossen. Jetzt erfolgen das »Feintuning« und die Vorlage in der Landesregierung, sodass diese mit 1. Juli 2015 für die Dauer der laufenden EU-Periode (bis 31. Dezember 2020) in Kraft treten können.

Download:
Ansprechpartner:

Sigrid Haslinger
haslinger@kwf.at
(0463) 55 800-34

ETZ

Das Ziel »Europäische Territoriale Zusammenarbeit« sieht Kooperationen zwischen Projektträgerinnen und Projektträgern einzelner Regionen zweier EU-Mitgliedsstaaten als Mittel für den Zusammenhalt innerhalb der EU vor. INTERREG V ist ein Teil dieser EU-Initiative.

ÖHT Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH
Weitere Informationen:

ÖHT- Internetauftritt

BMWFW Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Weitere Informationen:

BMWFW- Internetauftritt

ESF

= Europäischer Sozialfonds. Der ESF stellt Finanzierungshilfen für Projekte in den Bereichen Beschäftigung (Schwerpunkt im Bereich der Gleichstellung und ältere Beschäftigte), Armutsbekämpfung (»working poor«) sowie Bildung und Lebenslanges Lernen zur Verfügung.
Die Website des ESF besuchen.

EFRE


ok