Völkermarkter Ring 21-23
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Austria

T (+43-463) 55 800-0
F (+43-463) 55 800-22

www.kwf.at
Suche
Es gibt Lösungen
 
Startseite   |  Veranstaltungen   |  Veranstaltungstipps  | Uni.club Klgft. Quer denken Zukunftsfragen

Universitäts.club - Quer denken:
»Zunkunftsfragen von Wissenschaft und Gesellschaft«
Einladung zur Auftaktveranstaltung »Bedrohte Welt«

Der fortschreitende Klimawandel, die Verschwendung von Ressourcen und die Gefährdung von Ökosystemen und Arten, langanhaltende wirtschaftliche Krisen und eklatante soziale Ungleichheiten innerhalb und zwischen Gesellschaften, hochgerüstete Waffenarsenale, Bürgerkriege und Terrorismus, Flüchtlingsströme und diverse Fundamentalismen, Hochrisikotechnologien sowie die Neuschaffung menschlicher und nichtmenschlicher Natur sind nur einige der augenfälligsten Anlässe für eine zunehmende Sorge darüber, dass die Welt – als Zusammenhang planetarer Ökologie, gesellschaftlicher Entwicklung und sozialer Lebenswelten – vielfältigen Bedrohungen ausgesetzt ist.

Eine solche Krisendiagnostik ist zwar keineswegs neu, ebenso wenig wie die Herausforderungen an die Wissenschaften, die vielfältigen Ursachen und Wechselwirkungen besser zu verstehen und selbst Beiträge zu möglichen Lösungen anzubieten. Deren Dringlichkeit aber wächst, weil Forschung und Innovation selbst mitunter Anteil haben an der Verursachung von Problemen und an Unzulänglichkeiten der Problembewältigung.

Welche Beiträge können unterschiedliche Wissenschaftsdisziplinen zur grundlegenden Neuorientierung unserer Wirtschafts- und Lebensweise leisten? Inwieweit setzt dies auch deren Kritik und Neubegründung voraus? Wie lassen sich wissenschaftliches Wissen und technisches Können für zukunftsfähige gesellschaftliche Entwicklung nutzen? Wo liegen die Grenzen eines solchen Engagements von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern? Welche Bedeutung kommt dabei demokratischen Verständigungsprozessen auf nationaler und internationaler Ebene zu?

Diese Fragen werden bei Auftaktveranstaltung, die den Titel - »Bedrohte Welt« als Herausforderung an die Wissenschaften - trägt, im Zuge der Reihe »Zukunftsfragen von Wissenschaft und Gesellschaft« des Universitäts.club | Wissenschaftsverein Kärnten in Kooperation mit dem Initiativschwerpunkt »Nachhaltigkeit« der AAU Klagenfurt und der ÖH-Klagenfurt unter der Moderation von Horst-Peter Groß diskutiert:

Dienstag, 28. Juni 2016 | 18:00 Uhr | Omansaal | Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (AAU)

Es diskutieren:
  • -
    Daniel Barben: »Wissen und Macht: Nachhaltige Entwicklung im Widerstreit«
  • -
    Petra Dobner: »Weltrettung durch Governance? Eine kritische Zwischenbilanz«
  • -
    Heike Egner: »Katastrophismus oder Anstoß zur Verantwortungsübernahme? Was trägt das Anthropozän zur Krisendiagnostik bei?«
  • -
    Norbert Wohlgemuth: »Fata Morgana unendliches Wachstum? Welche Art von Welt wollen wir denen überlassen, die nach uns kommen?«
Anmeldung (Eintritt frei!) und Rückfragen:

Astrid Godec-Rauchenwald
Universitäts.club | Wissenschaftsverein Kärnten
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Servicegebäude | Universitätsstraße 65-67 | 9020 Klagenfurt am Wörthersee
T: +43.463.2700-8715 | F: +43.463.2700-994050
uniclub@aau.at | www.uniclub.aau.at

ETZ

Das Ziel »Europäische Territoriale Zusammenarbeit« sieht Kooperationen zwischen Projektträgerinnen und Projektträgern einzelner Regionen zweier EU-Mitgliedsstaaten als Mittel für den Zusammenhalt innerhalb der EU vor. INTERREG V ist ein Teil dieser EU-Initiative.

EFRE


ok