Völkermarkter Ring 21-23
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Austria

T (+43-463) 55 800-0
F (+43-463) 55 800-22

www.kwf.at
Suche
Es gibt Lösungen
 
Startseite   |  Services   |  Presse und Neuigkeiten  | WIBIS-Zahl des Monats NL 3 2016

WIBIS-Zahl des Monats: 7,0 Mrd. EUR
So hoch waren die Warenexporte Kärntner Unternehmen im Jahr 2015 – ein Rekordergebnis!

Die Kärntner Exportwirtschaft entwickelte sich damit trotz eines schwierigen, von Unsicherheiten geprägten internationalen Umfelds, sehr positiv.

Das Volumen der Warenexporte Kärntner Unternehmen betrug laut vorläufigen Ergebnissen der Außenhandelsstatistik der STATISTIK AUSTRIA im Jahr 2015 7,036 Mrd. EUR. Damit konnte die Marke von 7 Mrd. EUR erstmals überschritten werden. Mit einem Wachstum von +4,7 % wuchsen die Warenexporte Kärntner Unternehmen wie schon im Vorjahr deutlich überdurchschnittlich (Österreich 14/15: +2,7 %). Die Exportquote stieg auf 38 % (2014: 37 %). Die Kärntner Exportwirtschaft entwickelte sich damit trotz eines schwierigen, von Unsicherheiten geprägten internationalen Umfeldes, sehr positiv.

Dominiert wird die Kärntner Exportwirtschaft von der Warengruppe »Maschinen, Apparate, elektrotechnische Waren« mit einem Exportvolumen von 3,3 Mrd. EUR. Wie schon in den vergangenen Jahren wiesen die Exporte dieser Warengruppe dabei eine deutliche Steigerung auf (14/15: +10,1 %). Im Zeitraum von 2010 bis 2015 stieg ihr Anteil an den Warenexporten von 38,5 % um fast zehn Prozentpunkte auf 47,6 %. Sie war damit 2015 allein für fast die Hälfte aller Warenexporte verantwortlich.

Die Warenexporte der Warengruppe »Erzeugnisse der chemischen und verwandter Industrien« betrugen 2015 640 Mio. EUR. Sie waren damit für 9,1 % der Kärntner Warenexporte verantwortlich, allerdings mit rückläufiger Tendenz.

Das Volumen der Exporte der Warengruppe »Holz und Holzwaren; Holzkohle; Kork- und Flechtwaren« betrug 548 Mio. EUR. Die Entwicklung (14/15: +1,7 %) lag dabei unter dem Kärntner Durchschnitt. Diese Warengruppe hat für die Kärntner Exportwirtschaft eine überdurchschnittliche Bedeutung: 14,3 % der gesamtösterreichischen »Holzwaren«-Exporte 2015 stammten aus Kärnten.

Auch die Exporte der Warengruppe »Kunststoffe und Waren daraus« entwickelten sich, wie schon in den vergangenen Jahren, sehr positiv. Das Exportvolumen lag bei 424 Mio. EUR (14/15: +8,4 %).

Kurzum: Die Kernbereiche der Kärntner Wirtschaft entwickelten sich durchwegs positiv, ein Rekordergebnis bei den Exporten konnte verbucht werden, außerdem wurde Beschäftigung aufgebaut. Dies ist eine erfreuliche Entwicklung, die klar auf sich zunehmend verbessernde wirtschaftliche Rahmenbedingungen in Kärnten hindeutet.

Weiterführende Informationen können unter www.kwf.at/wibis abgerufen werden.

Rückfragen:

Mag. Andreas Niederl
JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH
POLICIES – Institut für Wirtschafts- und Innovationsforschung
Leonhardstraße 59, 8010 Graz
T: (0316) 876-1491 | andreas.niederl@joanneum.at | www.joanneum.at/policies

EFRE


ok