Digitalisierung im Rampenlicht
16. Januar 2020
zuliefernetzwerk kwf
Zahl des Monats: -4,2 % …
23. Januar 2020
alle anzeigen

1. Kärntner Startup Brunch

Mit vereinten Kräften und »größtmöglicher Kooperationsenergie« wird das Thema »innovative Unternehemnsgründungen in Kärnten 2020« weiter vorangetrieben. Für technologie- und wissensbasierte Gründungsvorhaben ist das build! Gründerzentrum erster Ansprechpartner. | Foto build!

build! Gründerzentrum und Land Kärnten luden am 16. Jänner 2020 zum »1. Kärntner Startup Brunch«.

Ziel war und ist es, öffentliche Institutionen mit der Kärntner Startup- und Jungunternehmer-Szene zusammen zu bringen und das Angebot für Startups zu diskutieren.

Die Vertreter des Landes Kärnten, der BABEG, des KWF, der Alpen Adria Universität, der Fachhochschule Kärnten, des AMS Kärnten und des build! Gründerzentrums stellten sich den Fragen.

Das Interesse war groß, die Fragen kritisch und das Ergebnis vielversprechend. »Es gibt eine Vielzahl an Angeboten, Unterstützungen und Förderungen für Start-ups. Bei diesem Austausch möchten wir einerseits breit darüber informieren, gleichzeitig aber auch die Anregungen, Wünsche und Probleme von jungen Gründerinnen und Gründern in Kärnten hören«, so LHStv. Gaby Schaunig, als zuständige Referentin für die Bereiche Technologie, F&E sowie Wirtschaftsförderung.

Im Zuge der Weiterführung des Projekts »StartNet Carinthia« (www.startnet.at) wird die Online-Plattform, die einen Überblick über das vielfältige Angebot für Startups in Kärnten liefert, weiter ausgebaut und optimiert. Eine Präsentation dazu ist beim »Startup Brunch 2.0.« im Sommer 2020 geplant.

Mehr erfahren (Download Pressemeldung) …

Ansprechperson:

Julia Guggenberger, MSc
Corporate Communications & Startup Coaching
build! Gründerzentrum Kärnten GmbH
Lakeside B01a, A 9020 Klagenfurt
T 0463.2700-8741 | guggenberger@build.or.at

Login Antrag