Kärntner Unternehmen zeig(t)en sich investitionsfreudig

TSA Villach (c) ÖBB Hämmerle
SMARTLOGI – Grenzüberschreitende nachhaltige und intelligente Logistik
14. Dezember 2021
JTF – Unterstützung für eine klimaneutrale Wirtschaft
16. Dezember 2021
Alle anzeigen

Kärntner Unternehmen zeig(t)en sich investitionsfreudig

KWF Vorstand Sandra Venus und Erhard Juritsch

Was sind ihre Erwartungen an das neue Jahr 2022? Wenn wir anlässlich des Jahreswechsels einen kurzen Ausblick aus der Sicht des Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds verfassen, blicken wir natürlich auch zurück – die Annahmen für die Jahre 2019 und 2020 sind zu fast 100% nicht eingetreten – wir alle wissen warum.

Soviel zu Prognosen. Was wir jedoch glauben und noch mehr hoffen ist, dass sich im nächsten Jahr die Ausschläge verkleinern. Weniger Überhitzung der Konjunktur, geringere Preissteigerungen, durchschnittliche Anzahl an Insolvenzen und reduzierter Bedarf an staatlichen Unterstützungen in Bezug auf die Pandemie, Stabilisierung der Organisationsmodelle, genauere Hinwendung zum Klimaproblem und vieles mehr. Der Wunsch nach dem Durchschnitt ist aufgrund der Erfahrungen der letzten beiden Jahre so stark, dass sich dieser unserer Ansicht nach in allen Prognosemodellen niederschlägt.

Was können wir selber tun? Wir wollen die neuen Rahmenbedingungen des Green Deals in der neuen EU-Förderperiode den Kärntner Unternehmen verständlich machen und sie motivieren, diese bei ihren Projekten möglichst zu berücksichtigen. Details dazu finden Sie in unserem aktuellen KWF Magazin auf www kwf.at/magazin.

Wir wollen die Digitalisierungsprozesse weiter voran bringen, sowohl im KWF als auch bei den Unternehmen.

Wir wollen den Nutzen von Forschung und Innovation auch für den Unternehmensalltag von KMU erklären und auf die wertvollen Synergien der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern und befreundeten Organisationen in Kärnten, im Alpen Adria Raum und verstärkt auch mit den anderen Bundesländern hinweisen.

Im Rahmen des Rückblicks für 2021 fällt einerseits die enorme Investitionsfreudigkeit der Kärntner Unternehmen auf und andererseits das europaweite Signal von Infineon mit der Eröffnung der neuen Chipfabrik in Villach, der größten privaten Investition der letzten Jahre in Österreich.

Die Investitionsfreudigkeit zeigt sich auch in den KWF Förderungszusagen im Jahr 2021 mit rund 46 Mio. und liegen diese damit deutlich über dem langjährigen Durchschnitt (rund 38 Mio. EUR | Vergleichszeitraum 1993 – 2020).

Wir sagen Danke für Ihr Vertrauen und wünschen Ihnen gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein frohes Weihnachtsfest, entspannte Feiertage und Zuversicht für ein gutes neues Jahr.

Sandra Venus und Erhard Juritsch
KWF Vorstand