KWF Förderungsnavigator


Unternehmensgröße
Branche
Schwerpunkt des Projektes

Wir betreuen und begleiten Unternehmen und Institutionen der Kärntner Wirtschaft

… um ihre Wettbewerbsfähigkeit und die des Landes zu steigern. Im KWF sind rund 39 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig, die sich mit unterschiedlichen Aspekten der Wirtschaftsförderung beschäftigen.

Wir wollen mit unserer Tätigkeit einen Beitrag leisten, damit die Jugend auch in Zukunft eine Perspektive in Kärnten hat, es Arbeitsplätze in Kärnten gibt und ein hohes Niveau der Lebensqualität erhalten bleibt. Wir möchten, dass Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Gründerinnen und Gründer sowie Dienstleister gerne mit uns als Partner neue Projekte in Angriff nehmen.

Die aktuellsten Ausschreibungen und Programme

Veranstaltungstipps

Forum Alpbach: Alpen-Adria Empfang als »Andockstelle«

Datum: 23. August 2019

Uhrzeit: 18:00

Hotel Zur Post, 6236 Alpbach 184

Forum Alpbach: Alpen-Adria Empfang als »Andockstelle«

Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser, der Club Alpbach Senza Confini und der KWF Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds laden zum Alpen-Adria Empfang herzlich ein.

Die Veranstaltung erfolgt im Rahmen des Projekts »ITAT 1037 | EES AA | Entrepreneurial Ecosystem Alpe Adria« und wird durch die Europäische Union und den europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Zuge des »Interreg V-A Italien-Österreich«-Programms gefördert.

Ziel des Empfangs ist das Entstehen von Partnerschaften zwischen Etabliert und Jung oder Jung und Etabliert.

Dabei soll eine angeregte Diskussion zwischen Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Verwaltung entstehen. Etablierte Menschen und junge Menschen aus Kärnten, Italien und Slowenien kommen basierend auf spezifischen Fragestellungen insbesondere in den Themen Entrepreneurship und Innovation im Format einer »Fishbowl« in einen regen Diskurs. Dabei werden drei Personen konkrete Fragestellungen diskutieren und Personen aus dem Außenkreis – bestehend aus Unternehmerinnen | Unternehmern, Weltkärntnerinnen | Weltkärntnern, Führungskräften aus Forschung und Bildung, Studierenden etc. – nehmen an der Diskussion teil, indem sie am freien Stuhl Platz nehmen und ihre Sichtweisen einbringen.

Ziel ist es, den jungen Menschen eine gute »Andockstelle« anbieten zu können: Vielleicht müssen aber auch die »Älteren bei den Jungen andocken«, weil zum Beispiel die Jungen andere Anforderungen wie beispielsweise mehr Flexibilität, höhere Eigen- | Selbstständigkeit etc. haben?

Download Einladung in deutsch … | in italienisch … | in slowenisch …

Anmeldungen bis spätestens 20. August 2019 an:

Christina Stauber
Amt der Kärntner Landesregierung | Landesamtsdirektion
Arnulfplatz 1 | 9020 Klagenfurt am Wörthersee
christina.stauber@ktn.gv.at
T: 050 536-22 853

European Cooperation Day – Fachexkursion Steirische Apfelstraße

Datum: 21. September 2019

Uhrzeit: Ganztägig

Klagenfurt-Steirische Apfelstraße-Klagenfurt

European Cooperation Day – Fachexkursion Steirische Apfelstraße

Das EU-Interreg-Programm Slowenien-Österreich SI-AT V A 2014-20 veranstaltet einmal jährlich einen allgemeinen Informationstag »European Cooperation Day« für die breite Bevölkerung der eingebundenen Regionen, jeweils im Rahmen einer Fachexkursion zu einem »Flaggschiff-Projekt« im Programmgebiet.

Heuer geht es zur »Steirischen Apfelstraße«.

Download Programmablauf …

Dabei werden der Bustransfer, Getränke und Verpflegung sowie ein Erinnerungsgeschenk an diesem »Tag der Europäischen Zusammenarbeit« kostenlos zur Verfügung gestellt. Mit dem Tag der europäischen Zusammenarbeit soll gezeigt werden, wie die grenzüberschreitende Zusammenarbeit das Leben tausender EU-Bürger und der Bürger angrenzender Staaten verbessert.

Interessierte an einer Teilnahme registrieren sich bitte unter dem Link http://www.si-at.eu/en2/ec-day-2019/ und avisieren ihre Teilnahme mittels einer kurzen E-Mail bitte an hannes.slamanig@ktn.gv.at

Ansprechperson für Rückfragen:

Dr. Hannes Slamanig
Grenzüberschreitende Netzwerke und Interreg
Amt der Kärntner Landesregierung
9020 Klagenfurt am Wörthersee, Mießtalerstraße 1
Mobil: +43 (0) 664 80 536 10136
E-Mail: hannes.slamanig@ktn.gv.at

Kooperation als Erfolgsfaktor für nachhaltige Unternehmens- und Standortentwicklung

Startdatum: 25. September 2019

Enddatum: 27. September 2019

Uhrzeit: 12:00 (25.9.) - 13:00 (27.9.)

Veranstaltungszentrum Weissensee-Haus, 9762 Weissensee

Kooperation als Erfolgsfaktor für nachhaltige Unternehmens- und Standortentwicklung

Die Veranstaltungsserie »Wage zu denken!« des Universitäts.club | Wissenschaftsverein Kärnten vom 25. bis 27. September 2019 versammelt auch heuer wieder hochkarätige Expertinnen und Experten im Veranstaltungs- und Seminarzentrum »Weissensee-Haus«. Diesmal wird Kooperation als Erfolgsfaktor für nachhaltige Unternehmens- und Standortentwicklung thematisiert!

Dem Team rund um Hort Peter Groß, Initiator der Landschaft des Wissens in Kärnten und Präsident des Universitäts.club | Wissenschaftsverein Kärnten, geht es darum, die seit 6 Jahren initiierte Plattform am Weissensee gemeinsam mit zukunftsorientierten Kooperationspartnern weiter zu entwickeln und den Blick umsetzungsorientiert auf konkrete Projekte zu lenken. Denn eine Erfahrung ist leider weit verbreitet: Obwohl es viele vorbildliche Initiativen gibt, ist es ein schwieriges Unterfangen, die kurzsichtige Engführung individueller Interessen zu überwinden, wenn es um langfristige gesamtgesellschaftliche Interessen geht.
Trotzdem soll die Suche nach Entwicklungspotenzialen, Projekten und den notwendigen Kompetenzen für eine vorsorgende Zukunftsgestaltung weitergeführt werden – gerade weil es sich in all‘ den Jahren dieser Initiative immer wieder gezeigt hat, dass es vielfach an der notwendigen Kooperationsbereitschaft fehlt, um den engen Blick partikularer Interessen zu überwinden.

Es referieren:

  • Dr. Horst Peter Groß
  • Dr. Ramona Maria Kordesch
  • Dr. Peter Pilz
  • Mag. Hans Schönegger
  • Dr. Franz Sturm
  • Univ.-Prof. Dr. Rudolf Wimmer

Im Zuge der Veranstaltung werden auch die Projekte der Nominierten (Lindner Stiegenbautechnik GmbH, Steinfeld | CISC Semiconductor GmbH, Klagenfurt | Konrad Forsttechnik GmbH, Preitenegg | Metallbau Tiefenböck GmbH, Spittal/Drau | Liland IT GmbH, Ferlach) für die Preise »KWF.nachhaltig 2019« und »Förderpreis.nachhaltig 2019 der Kärntner Sparkasse« präsentiert und die Siegerinnen und Sieger durch Publikumsvoting vor Ort ermittelt. Die Prämierung erfolgt durch Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser.

Im wunderschönen Ambiente des höchstgelegenen Badesees der Alpen laden Bürgermeister Gerhard Koch und Vizebürgermeister Franz Schier sowie Tourismusobfrau Almut Knaller am Schiff »Alpenperle« zum Weissensee-Empfang.

Nicht versäumen sollten Sie zudem Walter Samuel Bartussek (Pantomime, Trainer, Coach), der einerseits für Schmunzeln sorgen und andererseits in einem Workshop der Kooperationskompetenz durch die Wahrnehmung und das Nutzen subtiler Körpersprache-Signale auf die Spur gehen wird.

Die Organisatorinnen | Organisatoren der »Wage zu denken!«-Tage am Weissensee freuen sich auf Ihre Teilnahme:

Details und Anmeldemöglichkeiten: https://uniclub.aau.at/ldw-2019

Ansprechperson beim Universitäts.Club | Wissenschaftsverein Kärnten:

MMag. Karin Scheidenberger
uniclub@aau.at
0463 2700-8715
Bürozeiten: Mo – Fr 08:00 bis 12:00 Uhr

In 4 einfachen Schritten zur Förderung

1

Förderungsantrag

Kontakt aufnehmen oder gleich Förderungsantrag ausfüllen und einreichen
2

Projekt starten

Ihre Projektpläne sind ausschlaggebend für die Förderungsentscheidung des KWF (beziehungsweise die einer Bundesförderungsstelle)
3

Projektkosten einreichen

Entsprechend dem Förderungsentscheid werden ihre geplanten Kosten anerkannt
4

Förderung erhalten

Unser Projektcontrolling überprüft anschließend die eingereichten Kosten Ihres Projektes und die Einhaltung der Förderungsauflagen

Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Wir sind für Sie da und helfen Ihnen bereits telefonisch oder per Mail zu wichtigen Themen und Fragestellungen, wie zum Beispiel Förderungen in Kärnten.

+43 463 55800-0
Login Antrag