EFRE-Programm: Zwischenbilanz und Perspektiven 2021-2027

Social Entrepreneurship Netzwerk Abend & Impact Innovation
24. September 2019
alle anzeigen

EFRE-Programm: Zwischenbilanz und Perspektiven 2021-2027

IWB | EFRE-Förderungen ab 2021 ... Wohin geht die Reise? Die ÖROK-Veranstaltung richtet sich an die Fachöffentlichkeit, aber auch an interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie FachjournalistInnen. | Foto: gettyimages, Hybrid Images, istock / Getty Images Plus

Datum: 21. November 2019

Uhrzeit: 10:00 - 16:00

Albert Hall, Albertgasse 35, 1080 Wien

Extern

Mehr als die Hälfte der Fördermittel aus dem EFRE-Programm mit dem Ziel »Investitionen in Wachstum und Beschäftigung« sind bereits ausgeschöpft, ein idealer Zeitpunkt um eine Zwischenbilanz der Programmumsetzung zu ziehen. Da gleichzeitig aber auch bereits die neue Förderperiode vor der Türe steht, möchte die Verwaltungsbehörde auch einen ersten Blick in die Zeit nach 2020 werfen.

Die Verwaltungsbehörde lädt daher die Fachöffentlichkeit und interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Veranstaltung »IWB/EFRE 2014-2020: Zwischenbilanz & Perspektiven für 2021-2027« ein.

Programm: Veranstaltungsprogramm herunterladen …

Anmeldung bis 13. November: Hier geht´s zur Anmeldung …

Der Vormittag steht ganz im Zeichen des aktuellen IWB/EFRE-Programms 2014-2020. Für die vier inhaltlichen Prioritäten »Forschung & Entwicklung«, »Stärkung KMU«, »CO2-arme Wirtschaft« und »Stadtentwicklung, Stadt-Umland-Entwicklung & CLLD« stellen wir Ergebnisse aus der Umsetzung vor. Für jedes inhaltliche Ziel haben wir einen Projektträger eingeladen, so freuen wir uns auf die Firma Lasco Heutechnik, eine Vorstellung der Niederösterreichischen Technopole, Vertreter des Bildungsstandortes Südweststeiermark und die Firma Vossen aus dem Burgenland, die mit einer thermischen Gebäudesanierung und vielen anderen Initiativen aktiv zum Klimaschutz beiträgt.

Am Nachmittag beleuchten wir die Rahmenbedingungen für die Programmierung des österreichischen EFRE-Programms 2021-2027. Wir informieren zudem im Rahmen der Partnerschaft über den aktuellen Stand des Programmierungsprozesses und über erste inhaltliche Schwerpunkte. Zum Abschluss werden verschiedene Programmpartner unter anderem diskutieren, welche Erfahrungen wir aus dieser Förderperiode mitnehmen und welche Perspektiven das neue Programm bieten kann.

Ansprechpartner:

Mag. Claudia Anreiter
Öffentlichkeitsarbeit Verwaltungsbehörde IWB/EFRE bei der ÖROK-Geschäftsstelle
Fleischmarkt 1 | 1010 Wien
T: +43 (1) 53 53 444-33
anreiter@oerok.gv.at

Login Antrag