KWF-Ausschreibung Internationalisierungsassistent

Förderung der erfolgreichen Entwicklung internationaler Geschäftsbeziehungen

Info

Förderung der Teilnahme am gemeinsamen Qualifizierungs­­programm, individuelle Weiter­bildungen, Förderung von Personal­kosten

Wer

Unternehmen aus den Bereichen Industrie, produzierendes Gewerbe, produktionsnahe Dienstleistung mit Sitz oder Betriebsstätte in Kärnten

Was

Förderung der Teilnahme am zwei­jährigen Qualifizierungs- und Ausbildungs­programm und Gehalts­kosten­zuschuss

Ablauf

Kontakt­aufnahme
Beratung
Projekt­einreichung
Projektdurchführung
Prüfung und Entscheidung
Auszahlung

Wann

Nächste Einreichmöglichkeit: Voraussichtlich im Herbst 2020

Kurzinformationen

Ziel dieser Ausschreibung ist die Erhöhung der Internationalisierungsaktivitäten in Kärntner Unternehmen. Wesentliche Erfolgsfaktoren zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen sind qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Fähigkeit der kontinuierlichen Internationalisierung. Das Unternehmen definiert seine strategischen Internationalisierungsvorhaben, die von Internationalisierungsassistentinnen und -assistenten bearbeitet werden.

Details zur Förderung

  • Erhöhung der Internationalisierungsaktivitäten von Kärntner Unternehmen
  • Aufbau von qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Vernetzung zukunftsfähiger Unternehmen

Nächste Einreichmöglichkeit: Voraussichtlich im Herbst 2020

Unternehmensgröße

  • Vorzugsweise Kleinst-, Klein- und Mittelunternehmen (KMU)

Förderungswerber | Branchen

  • Natürliche oder nicht natürliche Personen, die ein Unternehmen in den Bereichen Industrie, produzierendes Gewerbe, produktionsnahe Dienstleistung mit Sitz oder Betriebsstätte in Kärnten führen, betreiben oder in diesem Bereich gründen.

Gefördert werden Unternehmen, die

  • mit Unterstützung einer Internationalisierungsassistentin beziehungsweise eines -assistenten ihre Aktivitäten auf die Erschließung von ausländischen Wachstumsmärkten fokussieren
  • durch den Einsatz der Internationalisierungsassistentin beziehungsweise des -assistenten internationale Geschäftsbeziehungen aufbauen
  • durch die initiierten Internationalisierungsmaßnahmen nachhaltig wachsen

Personalkosten

  • Gehaltskostenzuschuss im ersten Ausbildungsjahr in Höhe von max. 50% mit einer Deckelung des Zuschusses bei 20.000 EUR
  • Gehaltskostenzuschuss im zweiten Ausbildungsjahr in Höhe von max. 40% mit einer Deckelung des Zuschusses bei 16.000 EUR

Ausbildungskosten

  • Förderung von 100% der Kosten des verpflichtenden Ausbildungsprogramms mit einer Deckelung des Zuschusses bei 20.000 EUR
  • Förderung von Kosten für individuelle Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen außerhalb des Ausbildungsprogramms, welche im Zuge des Projektvorhabens zu einer zielgerichteten und erfolgreichen Projektrealisierung beitragen, im Ausmaß von 100% der förderbaren Qualifizierungskosten mit einer Deckelung des Zuschusses bei 4.000 EUR

Beratungsleistungen

  • Förderung der Kosten für die Inanspruchnahme von individuellen (einzelbetrieblichen) Beratungsleistungen als Beitrag zum gegenständlichen Internationalisierungsprojekt mit maximal 50% der förderbaren Beratungskosten mit einer Deckelung des Zuschusses bei 2.000 EUR

Überbetriebliches Kooperations- und Transferbudget

  • Förderung externer Kosten für überbetriebliche Kooperations- beziehungsweise Transferinitiativen (Zusammenschluss von mindestens drei im Zuge der aktuellen Ausschreibungsrunde teilnehmenden Unternehmen) bis zu maximal 100% der förderbaren Beratungskosten mit einer Deckelung des Zuschusses bei 4.000 EUR

Mag. Lisa Smid
smid@kwf.at
0463 55 800-44

Login Antrag