KWF-Programm Investitionsförderungen Tourismus (Kredit + Zuschuss): ab 1 Mio. EUR Projektkosten

foerderungen finanzierung kwf
KWF-Programm Strategie- und Organisationsentwicklung von wachstumsorientierten Unternehmen
10. Juli 2017
foerderungen Stabilisierung und Sanierung kwf
KWF-Richtlinie Stabilisierung von Unternehmen
16. Mai 2017

KWF-Programm Investitionsförderungen im Tourismus

Förderung von Investitionen mit einem Projektvolumen ab 1 Mio. EUR mittels zinsgünstigem ÖHT-Kredit und KWF Einmal-Zuschuss
KWF-Programm Investitionsförderungen Tourismus (Kredit + Zuschuss): ab 1 Mio. EUR Projektkosten

Info

Förderung von aktivierungspflichtigen Investitionen ab 1 Mio. EUR Projektkosten. Schwerpunkte: Qualitätsverbesserung, Betriebsgrößenoptimierung, Angebotsdiversifizierung und Innovation, touristische Infrastruktur, Personalunterkünfte, Umwelt-Sicherheit-Barrierefreiheit, Energiesparmaßnahmen, Betriebsübernahme
KWF-Programm Investitionsförderungen Tourismus (Kredit + Zuschuss): ab 1 Mio. EUR Projektkosten

Wer

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Tourismus und Freizeitwirtschaft
KWF-Programm Investitionsförderungen Tourismus (Kredit + Zuschuss): ab 1 Mio. EUR Projektkosten

Was

Investitionen, die aktiviert werden. Zinsgünstiger ÖHT-Kredit und KWF Einmal-Zuschuss von maximal 10 % bei Schwerpunkterfüllung
KWF-Programm Investitionsförderungen Tourismus (Kredit + Zuschuss): ab 1 Mio. EUR Projektkosten

Ablauf

Kontakt­aufnahme mit ÖHT und | oder KWF
Beratung
Online-Einreichung ÖHT
Entscheidung
Projektdurchführung
Schlussabrechnung
Prüfung
Auszahlung
KWF-Programm Investitionsförderungen Tourismus (Kredit + Zuschuss): ab 1 Mio. EUR Projektkosten

Wann

Laufende Einreichung bis
31. Dez. 2023

Kurzinformationen

Das Ziel ist die Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit und der Ausgleich von Betriebsgrößennachteilen. Außerdem sind die Verbesserung des touristischen Angebots, die Forcierung der Saisonverlängerung und die Sicherung der Beschäftigungslage Schwerpunkte dieser Förderung.

Details zur Förderung

  • Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit
  • Ausgleich von Betriebsgrößennachteilen
  • Verbesserung des touristischen Angebots
  • Forcierung der Saisonverlängerung
  • Sicherung der Beschäftigungslage

Laufende Einreichung bis 31. Dez. 2023

Unternehmensgröße

Kleine- und mittlere Unternehmen (KMU) der Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Förderungswerber (Branchen)

Natürliche und juristische Personen sowie sonstige Gesellschaften der Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Förderungsfähige Projekte

  • Investitionen, für die eine Förderung durch die ÖHT gewährt wird
  • Qualitätsverbesserungsmaßnahmen
  • Betriebsgrößenoptimierung, Angebotsdiversifizierung und Innovation
  • Errichtung und Verbesserung von touristischen Infrastruktureinrichtungen
  • Schaffung und Verbesserung von Personalunterkünften
  • Umwelt- beziehungsweise sicherheitsbezogene Einrichtungen, Barrierefreiheit, Energiesparmaßnahmen
  • Investitionen im Zuge von familieninternen Betriebsübernahmen innerhalb der letzten drei Jahre

Förderungsfähige Projektkosten (Mindesthöhe: 1 Mio. EUR)

Materielle Investitionen in das Anlagevermögen, die von der ÖHT als förderungswürdig eingestuft werden.

ÖHT-Kredit

Zinsengünstiger ÖHT-Kredit in der Höhe von maximal 70 % der förderbaren Kosten, kombinierbar mit einer Bundeshaftung in der Höhe von maximal 80 % der Kreditsumme

Das geförderte Finanzierungsvolumen ist grundsätzlich mit 5 Mio. EUR begrenzt.

Schwerpunktförderung

Einmalzuschuss von maximal 5 % der förderbaren Projektkosten bei überwiegender Erfüllung (mindestens 75 % der förderbaren Projektkosten) von einem oder mehreren ÖHT-Schwerpunkt(en) oder von maximal 10 % der förderbaren Projektkosten, wenn die Inhalte des nachfolgenden KWF-Investitionsschwerpunkts zur Gänze erfüllt werden

ÖHT-Schwerpunkte

  • Betriebsgrößenoptimierung, Neuausrichtung des Betriebs auf neue Märkte | Zielgruppen
  • Errichtung und Verbesserung touristischer Infrastruktureinrichtungen bzw. Hotelinfrastruktur
  • Schaffung und Verbesserung von Personalunterkünften
  • Umwelt- beziehungsweise sicherheitsbezogene Einrichtungen, Barrierefreiheit, Energiesparmaßnahmen
  • Investitionen im Zuge von familieninternen Betriebsübernahmen innerhalb der letzten drei Jahre

KWF-Schwerpunkt

  • Ganzheitliche Unternehmensentwicklung (Strategische Projekte | Neupositionierung)
  • Wesentliche Kapazitätserweiterung (Schwerpunkt Beherbergung)
  • Neue Angebote | Produkte (betriebliche Infrastruktur)
  • Wirtschaftliche Herausforderung

Anmerkung: Beherbergungsneubauten werden nur in folgenden Ausnahmefällen und unter folgenden Kriterien gefördert:

  • Touristischer Bedarf (Missverhältnis zwischen Nächtigungskapazität und regionaler Infrastrukturkapazität)
  • Neue Angebote und Märkte (kein konkurrenzierendes Angebot am Standort)
  • Anzahl Zimmer: mind. 30
  • Erfüllung folgender Investitionsschwerpunkte: Innovation, Wachstum, regionale Relevanz
  • Erfüllung folgender wertschöpfungsintensiver Effekte: Jahresumsatz rund 1,5 bis 2,0 Mio. EUR; Aufbau von rund 10 bis 15 Vollzeit-Beschäftigten

Klaus Friessnig
friessnig@kwf.at
0463 55 800-25

Das Wichtigste auf einen Blick:

Die angeführten Förderungsprogramme werden im Rahmen einer Kofinanzierung an die ÖHT abgewickelt. Die Antragstellung hat lediglich bei der ÖHT zu erfolgen, die KWF-Förderung wird mittels Beiblatt für Land Kärnten | KWF mitbeantragt.