KWF-Ausschreibung Digitalisierungsoffensive

foerderungen kwf internationalisierung
KWF-Ausschreibung Internationalisierungsoffensive für KMU
26. Januar 2017
foerderungen eu kwf
Lieferantenentwicklungsprogramm »Bauwirtschaft Kärnten Digital«
25. Oktober 2016
foerderung kwf GruenderInnen und JungunternehmerInnen

KWF-Ausschreibung Digitalisierungsoffensive

Förderung von Investitionen von Kleinunternehmen mit Projektkosten zwischen 5.000 EUR und 10.000 EUR mittels Zuschuss

Info

Förderung von Investitionen mit Projektkosten zwischen 5.000 EUR und 10.000 EUR basierend auf dem »KMU-DIGITAL-Beratungsbericht der WKO«

Wer

Kleinunternehmen
(bis 49 Beschäftige und bis
10 Mio. EUR Bilanzsumme oder Umsatz)

Was

Einmal-Zuschuss für Investitionen von maximal
50 % der förderbaren Kosten (maximal 5.000 EUR);
Rund 75 % der förderbaren Kosten müssen im Softwarebereich liegen.

Ablauf

Kontakt­aufnahme WKO
»KMU-DIGITAL-Beratung«
Erhalt Beratungsbericht
Kontaktaufnahme KWF
Einreichung
Projektdurchführung
Jury-Entscheidung
Prüfung und Förderentscheidung
Auszahlung

Wann

Nächste Einreichmöglichkeit:
1. Jänner 2019 bis
30. April 2019

Kurzinformationen

Diese KWF-Ausschreibung zielt auf die Unterstützung von heimischen Unternehmen ab, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und sich hierfür von Expertinnen/Experten im Rahmen der »KMU-DIGITAL-Beratung« der WKO Wirtschaftskammer Österreich umfassend beraten lassen (Schritt 1 – WKO – Beratung).

In den speziellen Beratungen können Unternehmerinnen/Unternehmer systematisch und themenspezifisch Umsetzungsentscheidungen treffen. Gemeinsam mit der Beraterin/dem Berater werden eine ganzheitliche Strategie für die Umsetzung entwickelt sowie konkrete Maßnahmen geplant und darauf basierend der »KMU-DIGITAL-Beratungsbericht« erstellt. Die Beratungen werden von zertifizierten Digitalisierungsberaterinnen/-beratern durchgeführt.

Mit dem »KMU-DIGITAL-Beratungsbericht« der WKO wendet sich die Unternehmerin/der Unternehmer in Bezug auf die Umsetzung der empfohlenen Investitionsmaßnahmen danach an den KWF. Die KWF Förderquote beträgt ebenfalls maximal 50 % bzw. maximal 5.000 EUR (Schritt 2 – KWF – Investition).

Details zur Förderung

Stärkung und Festigung des Wachstumspotenzials sowie Erhalt und Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit von Kleinst- und Kleinunternehmen durch Förderung von ausschließlich Investitionsmaßnahmen, die im Rahmen der zuvor erfolgten »KMU-DIGITAL-Beratung» der WKO und des daraus resultierenden »KMU-DIGITAL-Beratungsberichts« der WKO empfohlen werden
Der Investitionsschwerpunkt konzentriert sich auf die Bereiche E-Commerce & Social Media, Geschäftsmodelle & Prozesse sowie Verbesserung der IT-Sicherheit.

Eine Einreichung ist aktuell nicht möglich, die Einreichfrist endete am 30. April 2019.

Unternehmensgröße
Kleinst- und Kleinunternehmen (bis 49 Beschäftigte und bis 10 Mio. EUR Bilanzsumme oder Umsatz), die Mitglied der Wirtschaftskammer Kärnten sind und einen »KMU-DIGITAL-Bericht« vorweisen können.

Kleinstunternehmer (bis 9 Beschäftigte und bis 2 Mio. EUR Bilanzsumme oder Umsatz) aus den Bereichen produzierendes Gewerbe, Industrie und produktionsnahe Dienstleistungen sowie Tourismus und Freizeitwirtschaft (Hotellerie, Gastronomie) werden im Zuge dieser Ausschreibung vorrangig berücksichtigt.

  • Ausschließlich Investitionsmaßnahmen, die im Rahmen des »KMU-DIGITAL-Beratungsberichts« empfohlen werden
  • Investitionen, die im Anlagevermögen aktiviert werden
  • Aufwendungen im Projektzeitraum, die aktivierungsfähigen Softwarelösungen entsprechen, aber aus steuerlichen Gründen nicht aktiviert werden können
  • Förderbare Kosten: mindestens 5.000 EUR
  • Maximal förderungsfähige Kosten: 10.000 EUR
  • Rund 75 % der förderbaren Projektkosten müssen im Softwarebereich liegen.
  • Maximale Förderungshöhe bezogen auf die förderbaren Kosten: 50 % | maximal 5.000 EUR

Peter Pucker, M.Sc., Bakk.
pucker@kwf.at
0463 55 800-51

Monika Walder
walder@kwf.at
0463 55 800-83

Login Antrag