KWF-Ausschreibung Internationalisierungsoffensive für KMU

foerderung Forschung-Entwicklung und Innovation kwf
EFRE-Investitionsförderungen
11. Februar 2017
foerderung kwf GruenderInnen und JungunternehmerInnen
KWF-Ausschreibung Digitalisierungsoffensive
2. Januar 2017
foerderungen kwf internationalisierung

KWF-Ausschreibung Internationalisierungsoffensive für KMU

Unterstützung von KMU bei der Aufnahme von internationalen Geschäftsbeziehungen

Info

Förderung der internationalen Geschäftsanbahnung

Wer

KMU aus den Bereichen Gewerbe, Industrie, produktionsnahe Dienstleistungen oder Handel

Was

50 % Zuschuss für Beratungskosten im Zusammenhang mit der Erstellung eines Inter­national­isierungs­konzepts, eines darauf aufbauenden Maßnahmenplans und konkreter Umsetzungsschritte

Ablauf

Kontakt­aufnahme
Beratung
Einreichung
Entscheidung
Projektdurchführung
Auszahlung

Wann

Nächste Einreichmöglichkeit:
Voraussichtlich im Herbst 2019

Kurzinformationen

Ziel dieser KWF-Ausschreibung ist die Förderung von Unternehmen, welche die Aufnahme von Geschäftsbeziehungen im internationalen Kontext planen und umsetzen. Es muss die Einführung bestehender oder neuer Produkte der Unternehmen in einen ausländischen Markt erfolgen, um damit die strategische Ausrichtung der Unternehmen durch den internationalen Marktauftritt und die internationale Marktbearbeitung zu erweitern.

Die Anzahl der Projekte, die unterstützt werden können, ist begrenzt. Die Reihung erfolgt gemäß dem Erfüllungsgrad der Förderungsvoraussetzungen und Zielsetzungen der Ausschreibung sowie dem Zeitpunkt der Vollständigkeit der Unterlagen.

Details zur Förderung

Unterstützung von KMU bei der Anbahnung von internationalen Geschäftsbeziehungen

Nächster Wettbewerb | Nächste Einreichmöglichkeit: Voraussichtlich im Herbst 2019

Unternehmensgröße
Kleinst-, Klein- und Mittelunternehmen (KMU)

Förderungswerber (Branchen)
Natürliche oder nicht natürliche Personen aus den Bereichen Gewerbe, Industrie, produktionsnahe Dienstleistungen (Unternehmen, die ein technisches Know-how und neue Technologien ins Unternehmen transferieren) oder Handel

Ausgenommen sind die Bereiche Bank, Versicherung, Finanzdienstleister, Unternehmensberatung, Immobilien- und Vermögenstreuhänder, Transport und Verkehr, Tourismus und Freizeitwirtschaft sowie Unternehmen in Schwierigkeiten

Förderungsfähige Kosten (Mindestinvestition: 10.000 EUR)

Aufbauend auf der Formulierung der Strategie zur Internationalisierung des Unternehmens werden plausibel nachvollziehbare Beratungskosten im Zusammenhang mit der Erstellung eines Internationalisierungskonzepts, eines darauf aufbauenden Maßnahmenplans und konkreter Umsetzungsschritte gefördert.

Maximal förderungsfähige Kosten: 100.000 EUR

Maximale Förderungshöhe: 50 % 

Mag. Lisa Smid, Bakk.
smid@kwf.at
0463 55 800-44

Login Antrag