Interreg SI-AT: Natur-Geologie Spielraum Petzen »Nature Game«

Leitfäden für Naturschutz- und Genehmigungsverfahren
6. September 2021
EFRE: CapSize – Mensch und Roboter als Arbeitskollegen
15. September 2021
Alle anzeigen

Interreg SI-AT: Natur-Geologie Spielraum Petzen »Nature Game«

Baustellenbesichtigung mit Landeshauptmann Kaiser auf der Petzen. Hier entsteht ein Panoramagasthaus mit interaktiven Ausstellungsräumen als Teil des Interreg-Projekts »Nature Game« zwischen Slowenien und Österreich.

Im Zuge des grenzüberschreitenden Projekts zwischen Slowenien und Österreich (Interreg SI-AT) entsteht in Südkärnten (Petzen und Umgebung) und Slowenien (Mežica, Poljana und Crna) eine attraktive Angebotsstruktur im Bereich Natur- und Geoerlebnis.

Das Projekt »Natur-Geologie Spielraum Petzen«, kurz »Nature Game«, zielt darauf ab, die breite Öffentlichkeit für die natürlichen Gegebenheiten in Verbindung mit attraktiven Bewegungsangeboten zu sensibilisieren. Energie tanken in der Natur im Einklang mit der Natur. Geplant ist ein Netz an Erlebnisangeboten, um Geodiversität und Umwelt spielerisch zu erfahren und sich spielerisch in der Natur zu bewegen. Die Bedeutung des »Geoparks Karawanken« soll dadurch gestärkt und hervorgehoben werden. Sensible Gebiete (Natura2000 Gebiete) werden bewusst von einer Nutzung ausgenommen, die Bedeutung dieser wird aber an geeigneten Plätzen in unmittelbarer Nähe – wie zum Beispiel im neuen »Panoramagasthaus« auf der Petzen im Zuge einer Multimedia-Ausstellung – vermittelt.

Als Projektpartner fungieren die F.S. Immobilienverwaltung GmbH unter KWF-Betreuung, die Naturfreunde Ortsgruppe Petzen, die Obir Tropfsteinhöhlen GmbH, die Gemeinde Globasnitz und drei slowenische Projektpartner.

Neben der Errichtung des neuen Panoramagasthauses mit zwei Multimedia-Ausstellungsräumen auf der Petzen beinhaltet das grenzüberschreitende Projekt auch die Erweiterung des Eiskletterturms in St. Michael (bereits abgeschlossen), die Errichtung eines Indoor-Geospielraums in Bad Eisenkappel (Boulder- | Kletterwand) und die Errichtung eines Interaktionsraums in Globasnitz | Jaunstein. Auf slowenischer Seite wurden eine Geospiel-Schatzsuche in Mežica sowie Informationspavillons in Poljana sowie ein Outdoor park in Crna bereits errichtet.

Das Gesamtbudget beträgt rund 2,3 Mio. EUR, wobei 1,9 Mio. EUR aus dem EFRE-Fonds (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) beigesteuert werden.

Ansprechperson für Rückfragen:

Marion Simon, LLB, MA, MES
simon@kwf.at
(0463) 55 800-19

Login Antrag