Datenschutzerklärung des KWF

Nutzungshinweise für die Webseiten www.kwf.at und foerderantrag.kwf.at

I. Allgemeines

Der Schutz der persönlichen Daten ist dem Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds (KWF) ein besonderes Anliegen. Der KWF verarbeitet personenbezogene Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen. Bei der Verarbeitung haltet sich der KWF an die Bestimmungen des österreichischen Datenschutzgesetzes (DSG), der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie an das Telekommunikationsgesetz 2003 (TKG 2003).

Gemäß Informationspflicht laut Art 13 DSGVO möchte der KWF die betroffenen Personen über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen der Website des KWF in Kenntnis setzen.

In dieser Datenschutzerklärung werden die Erhebung, Nutzung, Weitergabe, Speicherung und der Schutz von personenbezogenen Daten durch den KWF beschrieben. Um die Sicherheit der verarbeiteten Daten zu gewährleisten und sicherzustellen, dass diese ordnungsgemäß verarbeitet und nicht für Unbefugte zugänglich gemacht werden, werden entsprechende Maßnahmen zur Datensicherheit getroffen.

Soweit in der gegenständlichen Datenschutzerklärung Bezeichnungen nur in männlicher Form angeführt sind, beziehen sie sich auf Frauen und Männer in gleicher Weise.

II. Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der Verordnung (EU) 2016|679 des Europäischen Parlaments und des Rates (ABl, L 119|1) (Datenschutz- Grundverordnung, DSGVO i.d.g.F.) für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten der Förderungswerber ist der Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds, Völkermarkter Ring 21-23, 9020 Klagenfurt am Wörthersee.

Die Kontaktinformationen des Datenschutzbeauftragten des KWF sind dem Punkt „Kontaktdaten und Datenschutzbeauftragter“ in dieser Erklärung zu entnehmen.

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Der KWF verfügt über verschiedene automationsunterstützte Systeme zur Verwaltung, Speicherung und Verarbeitung von Daten der Förderungswerber und verfolgt damit unterschiedliche Zwecke (z.B. Förderungsabwicklung, Förderungsberatung, Versand von Newslettern, statistische Auswertungen) für die Verarbeitung.

Bestimmte personenbezogene Daten müssen im Rahmen der Beantragung einer Förderung und deren Genehmigung von Gesetzes wegen erhoben und verarbeitet werden, und andere verarbeitet der KWF im Interesse einer geordneten Abwicklung von Förderungen und den damit verbundenen Verträgen.

Der KWF löscht beziehungsweise schränkt den Zugriff auf personenbezogene Daten ein, sobald der Zweck der Speicherung und Verarbeitung erfüllt ist, außer es bestehen gesetzliche Verpflichtungen für eine längere Aufbewahrung beziehungsweise Rechtsansprüche, die erhoben werden könnten und eine Aufbewahrung erfordern.

Unter Anwendung dieser Grundsätze bestehen im Einzelnen folgende Verarbeitungen von personenbezogenen Daten, über die gemäß Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO wie folgt informiert wird.

IV. Verarbeitungsvorgänge

1. Datenverarbeitung im Rahmen der Abwicklung von Förderungen

1.1 Arten der verarbeiteten Daten

Der KWF verarbeitet die folgenden Kategorien personenbezogener Daten von Förderungswerbern, wobei der tatsächliche Umfang der Datenarten je KWF-Förderungsprogramm | KWF-Ausschreibung unterschiedlich ist:

  • Angaben zum Förderungswerber (z.B. Vor- und Nachname, Rechtsform, Geburtsdatum, Titel, Anrede, Geburtsort, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, Anschrift, Steuernummer, Firmenbuchnummer, Telefonnummer, URL)
  • Angaben zur Identifikation (z.B. Ausweisnummer)
  • Wirtschaftliche Informationen zum Förderungswerber (z.B. Unternehmensgegenstand, Branchenzugehörigkeit, Angaben zur Bonität)
  • Förderungen durch andere Institutionen
  • Projektdaten (z.B. Projektname, Projektbeschreibung, Projektstandort, Projektkosten)
  • ÖNACE Code
  • UID Nummer
  • Angaben zur Institution der antragstellenden Person (z.B.: Bezeichnung, Rechtsform, Adress- und Kontaktdaten, Kontaktperson)
  • Angaben zu Projektpartnern des Förderungswerbers
  • Angaben zur Ausbildung
  • Fotos aller am Projekt beteiligten natürlichen Personen
  • sonstige Angaben, wie insbesondere Bankverbindung, berufliche Position und Daten, die für die sachgemäße Abwicklung und Evaluierung von Anträgen, Anboten und Verträgen erforderlich sind
  • Angaben zu im Rahmen des Projekts beschäftigten Personen, wie insbesondere Arbeitsverträge, Angaben zum Arbeitsverhältnis, Arbeitszeitaufzeichnungen, Gehaltsbelege, Qualifizierungsdokumente beziehungsweise Angaben zu Reisetätigkeiten

1.2 Zweck der Verarbeitung

Der KWF  Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds ist für jegliche Maßnahmen und Tätigkeiten zur Abwicklung und Gewährung von Förderungen im Rahmen des Kärntner Wirtschaftsförderungsgesetz K-WFG i.d.g.F. unter Einhaltung von nationalen und europäischen beihilfenrechtlichen Bestimmungen auf der Grundlage von KWF-Richtlinien verantwortlich.

Im Rahmen der oben genannten Aufgaben werden personenbezogene Daten zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • zum Zweck der Erfüllung des mit dem Förderungswerber abgeschlossenen Förderungsvertrags;
  • zum Zweck der Erfüllung von Berichtspflichten auf Anfrage gegenüber den mit der Förderungs- oder Beihilfenaufsicht befassten Organen des Landes Kärnten (insbesondere des Landesrechnungshofs), des Bundes und der Europäischen Union;
  • entsprechend den Bestimmungen der Vereinbarung gemäß Art. 15a über eine Transparenzdatenbank (LGBl. Nr. 36/2013 15. Stück), des Transparenzdatenbankgesetzes 2012 ( I Nr. 99/2012 i.d.g.F.) und den dazu ergangenen Verordnungen an die Transparenzdatenbank des Bundesministers für Finanzen zum Zweck der Verarbeitung und Veröffentlichung, soweit und in dem Umfang wie der KWF hierfür gesetzlich verpflichtet ist;
  • zum Zweck der Übermittlung an die seitens des Förderungswerbers involvierten Kreditinstitute;
  • zum Zweck der Übermittlung an prüfende Stellen beziehungsweise der in Betracht kommenden anderen Förderungsstellen sowie gesetzlich vorgeschriebenen Stellen (z.B. Insolvenzverfahren);
  • zum Zweck der Erstellung der gesetzlich notwendigen und vorgegebenen wirtschaftlichen Analysen und Berichte über die Auswirkung der gewährten Förderung, soweit dies notwendig ist und unter Wahrung von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen, erfolgt eine Übermittlung und Publikation der bereitgestellten personenbezogenen Daten;
  • zum Zwecke der Veröffentlichung auf der Website der Europäischen Kommission im Rahmen von Jahresberichten erfolgt eine Übermittlung von personenbezogenen Daten an die Europäische Kommission;
  • zum Zweck der Erfüllung von Berichtspflichten und der Publikation von Förderungsdaten erfolgt eine Weiterleitung der personenbezogenen Daten an die zuständigen EU-Programmbehörden (z.B. Österreichische Raumordnungskonferenz; Verwaltungsbehörden der Interreg Programme);
  • um im Rahmen der Umsetzung des EFRE-Programms „Investition in Wachstum und Beschäftigung Österreich 2014-2020“ wirksame und angemessene Vorbeugungsmaßnahmen gegen Betrug zu treffen, tätigt der KWF als Resultat seiner rechtlichen Verpflichtung gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. c DSGVO  im Rahmen der Genehmigung und Vertragserstellung einer Förderung bzw. der damit verbundenen FLC-Prüfungen CRIF-Abfragen in Hinblick auf Sanktionslisten, PEP-Listen bzw. Unternehmensverflechtungen und gegebenenfalls Informationen zu negativen Zahlungserfahrungen;
  • zum Zweck der Aufnahme in dem der Landesregierung und dem Landtag gemäß § 33 Abs. 4 K-WFG (LGBl Nr. 6|1993 i.d.g.F.) vorzulegenden Jahresbericht einschließlich dessen Veröffentlichung auf der Website des KWF;
  • zu im öffentlichen Interesse liegenden Archivzwecken sowie zu wissenschaftlichen Forschungszwecken.

1.3 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu den vorstehend genannten Zwecken erfolgt vorrangig aufgrund folgender Rechtsgrundlagen: Verarbeitung zur Erfüllung vertraglicher Pflichten (Art 6 Abs. 1 lit b DSGVO) und Verarbeitung zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art 6 Abs. 1 lit c DSGVO).

In bestimmten Fällen erfolgt die Verarbeitung von personenbezogenen Daten aufgrund einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1 lit. a DSGVO (zB: Bildverarbeitung, Newsletter usw.). In diesem Fall kann der Betroffene seine Einwilligung jederzeit widerrufen.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten im Zuge des Förderungsansuchens ist freiwillig; wenn die benötigten Daten nicht bereitgestellt werden, kann seitens des KWF das Förderungsansuchen nicht ordnungsgemäß geprüft beziehungsweise beurteilt werden.

1.4 Speicherdauer

Der KWF verarbeitet die personenbezogenen Daten – soweit erforderlich -, für die Dauer des gesamten Förderungsvertrags und darüber hinaus zur Abwehr von nachträglich erhobenen Rechtsansprüchen sowie gemäß den anwendbaren gesetzlichen Aufbewahrungs-, Dokumentations- und Berichtspflichten, die sich unter anderem aus dem Unternehmensgesetzbuch (UGB i.d.g.F.), der Bundesabgabenordnung (BAO i.d.g.F), dem Finanzmarkt-Geldwäschegesetz (FM-GwG i.d.g.F.), dem Kärntner Wirtschaftsförderungsgesetz – K-WFG i.d.g.F. und einschlägigen europarechtlichen Vorschriften (insbesondere Rechtsakte im Rahmen der Europäischen Integration) ergeben.

1.5 Kategorien der Datenempfänger

Innerhalb des KWF erhalten diejenigen Stellen beziehungsweise Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen, gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Pflichten benötigen.

Darüber hinaus erhalten vom KWF beauftragte Auftragsverarbeiter (insbesondere IT- sowie Backoffice-Dienstleister und Servicelines) die personenbezogenen Daten, sofern diese die Daten zur Erfüllung ihrer jeweiligen Leistung benötigen. Die herangezogenen Auftragsverarbeiter werden vertraglich dazu verpflichtet, die Daten nur im Umfang der Leistungserbringung zu verarbeiten und diese vertraulich zu behandeln.

Bei Vorliegen einer gesetzlichen oder aufsichtsrechtlichen Verpflichtung können öffentliche Stellen beziehungsweise Institutionen auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene Empfänger der personenbezogenen Daten sein.

Im Rahmen von gemeinsam mit anderen Förderungsstellen abzuwickelnden Projekten kann ein Austausch von personenbezogenen Daten auch mit diesen erfolgen.

Eine Datenübermittlung erfolgt des Weiteren anlassbezogen an Versicherungen, Inkassounternehmen, Behörden und in bestimmten Anlassfällen an Rechtsvertreter und Gerichte.

WICHTIGER HINWEIS:

Eine Datenübermittlung an Banken, externe Berater etc. erfolgt seitens des KWF ausschließlich, wenn seitens des Förderungswerbers eine entsprechende Einwilligung|Ermächtigung an die oben genannten Dritten erteilt und dem KWF vorgelegt wird. Ein entsprechendes Muster für die Einwilligung|Ermächtigung finden Sie hier.

 

2. Datenverarbeitung im Rahmen des Bewerbungsprozesses

2.1 Arten der verarbeiteten Daten

Der KWF verarbeitet die folgenden Kategorien personenbezogener Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses:

  • Angaben zur Bewerberin bzw. zum Bewerber (z.B.: Vorname|Nachname, Geburtsdatum, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail Adresse)
  • Angaben zur Ausbildung der Bewerberin bzw. des Bewerbers (z.B.: Lebenslauf, Ausbildungsdaten, Zeugnisse und Zertifikate)
  • Bilddaten (Fotos), sofern diese im Rahmen der Bewerbung an den KWF übermittelt werden

Die Bereitstellung dieser Daten durch die betroffene Person erfolgt freiwillig.

2.2 Zweck der Verarbeitung

Daten der Bewerberinnen und Bewerber werden ausschließlich zum Zwecke der Behandlung der Bewerbung und Berücksichtigung im Bewerbungsprozess sowie für die Entscheidung über die Besetzung der Stelle, für die man sich beworben hat, ermittelt, gespeichert und verarbeitet.

Sollten im Rahmen der Bewerbung Fotos (Bilddaten) an den KWF übermittelt werden, so werden diese Daten nur zu den Zwecken der Identifikation beim Bewerbungsgespräch und zur Zuordnung der Bewerberinnen und Bewerber -Unterlagen verarbeitet.

Sollte eine Evidenzhaltung der Bewerberdaten erwünscht sein, so ist eine entsprechende Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1 lit. a DSGVO erforderlich. Diese kann jederzeit von der betroffenen Person widerrufen werden.

2.3 Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Bewerberdaten ist Art 6 Abs 1 lit b DSGVO und daher die Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen. Im Rahmen einer Bewerbung, stellt die Bewerberin beziehungsweise der Bewerber eine entsprechende Anfrage, welche eine entsprechende Datenverarbeitung durch den KWF erfordert.

Sofern im Zuge einer Bewerbung auch besonders schutzwürdige Daten gemäß Art 9 DSGVO (z.B. Religionsbekenntnis) unaufgefordert durch den Bewerber an den KWF übermittelt werden, so wird dies als ausdrückliche Einwilligung gemäß Art 6 Abs 1 lit a iVm Art 9 Abs 2 lit a DSGVO zur Verarbeitung dieser Daten angesehen.

2.4 Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten werden für die Dauer des Bewerbungsprozesses und darüber hinaus aufgrund der anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen (GlbG, BEinstG) für einen Zeitraum von 6 Monaten elektronisch aufbewahrt und danach ohne weitere Information an die betroffenen Personen gelöscht.

Sollte die Bewerberin beziehungsweise der Bewerber eine entsprechende Einwilligung auf Evidenzhalten gegeben haben, so werden die Bewerbungsdaten bis auf Widerruf dieser Einwilligung gespeichert. Die seitens der Bewerberin bzw. des Bewerbers erteilte (ausdrückliche) Einwilligung kann diese bzw. dieser jederzeit per E-Mail an office@kwf.at widerrufen.

Soweit für die Verarbeitung bestimmter Daten eine Einwilligung erteilt wurde, werden diese Daten gegebenenfalls früher mit Widerruf der Einwilligung gelöscht.

2.5 Kategorien der Datenempfänger

Die Daten werden mit Ausnahme der Speicherung bei unseren IT-Dienstleistern zu Erbringung von IT-Services ohne persönliche Einwilligung nicht an Dritte weitergegeben.

3. Datenverarbeitung im Rahmen von Marketingmaßnahmen

3.1 Arten der verarbeiteten Daten

Verwendung von Daten von Förderungswerbern und sonstigen  Interessierten für den Versand von Newsletter und Informationen das KWF Leistungsangebot betreffend. Dazu werden folgende Daten verarbeitet:

  • Vorname, Nachname
  • Geschlecht
  • Firma, Bezeichnung des Unternehmens
  • Telefon- und Faxnummer
  • Anschrift
  • E-Mail-Adresse
  • Berufs-, Branchen- und Geschäftsbezeichnung
  • Nachfrageinteresse

3.2 Zweck der Verarbeitung

Personenbezogene Daten werden zur Versendung von allgemeinen Mitteilungen, Informationen und Newsletter über Aktivitäten des KWF und seines Leistungsangebots verwendet. Es handelt sich dabei nur um Maßnahmen der Direktwerbung.

3.3 Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Vornahme von Direktwerbung mit personenbezogenen Daten ist ein berechtigtes Interesse des KWF, um Förderungswerber und Interessenten bestmöglich zu erreichen und am Laufenden zu halten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist das Vorliegen einer Einwilligung nach Art 6 Abs 1 lit a oder eines berechtigten Interesses nach Art 6 Abs 1 lit f DSGVO.

Bei Nutzung der Daten zu diesem Zweck werden die kommunikationsrechtlichen Vorgaben, insbesondere § 107 TKG 2003, eingehalten.

3.4 Speicherdauer

Der KWF speichert personenbezogene Daten bis auf Widerruf.

3.5 Kategorien der Datenempfänger

Die Daten werden mit Ausnahme der Newsletter-Dienstleister ohne Einwilligung nicht an Dritte weitergegeben.

V. Cookies

Der KWF verwendet auf seinen Internetseiten Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.

Der KWF benötigt zur korrekten Funktionsweise das Setzen von „Cookies“, und zwar um festzustellen, ob die Nutzerin bzw. der Nutzer eingeloggt ist, oder welche Daten die Nutzerin bzw. der Nutzer  bereits eingegeben hat, was ohne Cookies nicht möglich wäre.

Bei Verwendung bzw. Setzung von Cookies, welche personenbezogene Daten beinhalten bzw. die Privatsphäre berühren, holt der KWF vorab die Zustimmung der Nutzerin bzw. des Nutzers ein, und zwar über ihr bzw. sein aktives Verhalten, indem er bzw. sie nach Information über die Zwecke der verwendeten Cookies durch und über den Cookie-Banner auf der KWF Website weiternavigieren und damit die Zustimmung zur Setzung von Cookies geben.

Nur in jenen Fällen, in denen der alleinige Zweck die Durchführung der Übertragung einer Nachricht über ein Kommunikationsnetz ist oder, wenn dies unbedingt erforderlich ist, damit der KWF den Dienst der Informationsgesellschaft, der von der Nutzerin bzw. dem Nutzer ausdrücklich gewünscht wurde, zur Verfügung stellen kann, werden Cookies ohne die vorherige Einwilligung der Nutzerin bzw. des Nutzer verwendet bzw. gesetzt. In diesen Fällen kann die Nutzerin bzw. der Nutzer die Verwendung bzw. Setzung von Cookies durch entsprechende Änderung ihrer bzw. seiner Browsereinstellungen verhindern.

Über einen Link im Cookie-Banner hat die Nutzerin bzw. der Nutzer die Möglichkeit, weitere Informationen über die einzelnen Cookies zu erhalten und über die Einstellungen ihres bzw. seines Browsers kann sie bzw. er das Setzen einzelner oder aller Cookies blockieren.

Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

Durch den Einsatz von Cookies kann der KWF Nutzerinnen bzw. Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich.

Der KWF verwendet bzw. setzt Cookies in Übereinstimmung mit der unionsrechtlichen und österreichischen Rechtslage (Art 5 Abs 3 E-Privacy-RL sowie § 96 Abs 3 TKG 2003).

VI. Google Analytics

1. Google Analytics | Website KWF

Die Website des KWF benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf dem Computer der Nutzerin bzw. des Nutzers gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Websites durch sie bzw. ihn ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung der Websites werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die KWF Website nutzt die IP-Anonymisierung, daher wird die IP-Adresse der Nutzerin bzw. des Nutzers von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des KWFs wird Google diese Informationen benutzen, um ihre bzw. seine Nutzung der Websites auszuwerten,um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen.

Die im Rahmen von Google Analytics vom Browser der Nutzerin bzw. des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzerin bzw. der Nutzer kann die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer bzw. seiner Browser-Software verhindern. Die Nutzerin bzw. der Nutzer kann darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre bzw. seine Nutzung der Websites bezogenen Daten (inkl. Ihrer anonymisierten IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem die Nutzerin bzw. der Nutzer das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Google Analytics nutzt folgende Cookies: __utma (Speicherdauer 2 Jahre), __utmt (Speicherdauer 10 Minuten), __utmb (Speicherdauer 30 Minuten), __utmc (für die Dauer der Session), __utmz (Speicherdauer 6 Monate), __utmv (Speicherdauer 2 Jahre)

2. Die Verarbeitung der IP-Adresse

Die DSGVO verpflichtet den KWF und die Dienstleister des KWF die IT-Systeme des KWF nach Artikel 32 DSGVO zu schützen. Um die Funktionsfähigkeit der Sicherheitssysteme des KWF zu gewährleisten, muss der KWF die IP-Adressen bzw. die Domain-Namen von Besuchern der Webseite des KWF erfassen und verarbeiten.

Darüber hinaus wird die IP-Adresse zur Analyse der Webseitennutzung bzw. zur Verbesserung des Webangebots verwendet.

3. Soziale Netzwerke

Der KWF ermöglicht die Verlinkung zu verschiedenen sozialen Netzwerken (z.B. LinkedIn, XING, Facebook, Twitter, Youtube). Hierbei wird der Browser der Nutzerin bzw. des Nutzers nach Klick auf die entsprechende Verlinkung mit dem betreffenden Netzwerk verbunden und übermittelt dabei ihre bzw. seine IP-Adresse und auch andere Informationen, wie Cookies, wenn die Nutzerin bzw. der Nutzer die betreffende Plattform bereits zuvor besucht hat. Durch Anklicken des betreffenden Symbols (z.B. Facebook-Logo) oder Textlink gibt die Nutzerin bzw. der Nutzer  seine bzw. ihre Zustimmung zur Kommunikation mit der entsprechenden Plattform (in diesem Fall Facebook) und zur Übermittlung von Informationen über sie bzw. ihn, wie ihre bzw. seine IP-Adresse. Die von sozialen Netzwerken gesammelten Daten liegen nicht im Einflussbereich des KWF und werden auch nicht an den KWF übermittelt.

VII. Rechte der betroffenen Person

Die betroffene Person hat – jeweils unter den Voraussetzungen des anwendbaren Datenschutzrechts – ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten, ein Recht auf Datenübertragbarkeit, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf nicht ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung beruhenden Entscheidung.

Im Zusammenhang mit dem Widerspruchsrecht kann die betroffene Person Einwilligungen jederzeit widerrufen, ohne dass dies die

Rechtmäßigkeit der aufgrund dieser Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt. Sofern die Verarbeitung der personenbezogenen Daten vorrangig zur Erfüllung von Vertragspflichten und rechtlichen Pflichten erfolgt, hat der KWF den Abschluss des Förderungsvertrags oder die Ausführung eines Förderungsvertrags abzulehnen und den Förderungsvertrag zu beenden beziehungsweise eine bereits gewährte Förderung zurückzufordern, sollte der Förderungswerber die für die Erfüllung von Vertragspflichten und rechtlichen Pflichten notwendigen personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung stellen.

Für die Geltendmachung ihrer bzw. seiner Rechte nach der Datenschutzgrundverordnung ist der KWF durch die betroffene Person bitte wie folgt zu kontaktieren:

  • per E-Mail unter datenschutz@kwf.at oder
  • KWF – Kärntner Wirtschaftsförderungfonds, Völkermarkter Ring 21–23, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Austria.

 

VIII. Aufsichtsbehörde

Ungeachtet der Möglichkeit einer Klage beim Landesgericht nach § 29 Abs 2 Datenschutzgesetz 2018 und etwaiger anderer Rechtsbehelfe besteht das Recht auf Beschwerde bei der Österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, wenn eine unrechtmäßige Verarbeitung personenbezogener Daten angenommen wird.

IX. Kontaktdaten und Datenschutzbeauftragter

Bei Fragen zum Schutz von personenbezogenen Daten und Datenschutzrechten kann sich die betroffene Person direkt an den KWF wenden.

 

KWF – Kärntner Wirtschaftsförderungfonds
Völkermarkter Ring 21–23
9020 Klagenfurt am Wörthersee, Austria
Telefon: +43-463 55 800 0
Mail: office@kwf.at

 

Beim KWF wurde ein Datenschutzbeauftragter gemäß Art 37 DSGVO ernannt, der unter datenschutz@kwf.at erreicht werden kann.

Verwendung von Webfonts

Auf diesen Internetseiten werden externe Schriften, Google Fonts verwendet. Google Fonts ist ein Dienst der Google Inc. („Google“). Die Einbindung dieser Webfonts erfolgt durch einen Serveraufruf (in der Regel ein Server von Google in den USA). Hierdurch wird an den Server übermittelt, welche unserer Internetseiten besucht wurde. Auch wird die IP-Adresse des Browsers des Endgerätes des Besuchers dieser Internetseiten von Google gespeichert. Nähere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Google, die Sie hier abrufen können:
www.google.com/fonts#AboutPlace:about
www.google.com/policies/privacy/

Hinweis: Laut Google Inc. werden für die Bereitsstellung von Google Fonts keine personenbezogenen Daten – mit Ausnahme der IP – gespeichert oder verarbeitet. Google Fonts ist grundsätzlich von anderen Services von Google entkoppelt.

Bildernachweis

Bildnachweise für extern zugekaufte / eingebundene Bilder sind in den jeweiligen Beiträgen (Postings) bzw. Seiten direkt angeführt.

 

Kontakt

KWF – Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds

Völkermarkter Ring 21–23
9020 Klagenfurt am Wörthersee, Austria
+43-463 55 800 0
office@kwf.at

Haftungsausschluss

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Webseite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Haftung für Inhalte dieser Webseite

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Dienstanbieter sind wir für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Wir sind jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links auf Webseiten Dritter

Unser Angebot enthält Links zu externen Websites. Auf den Inhalt dieser externen Webseiten haben wir keinerlei Einfluss. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht, Copyright

Die Betreiber dieser Webseite sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen. Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Das Layout dieser Webseite, die verwendeten Grafiken sowie Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Das Copyright für veröffentlichte und selbst erstellten Bildern, Grafiken etc. bleibt allein beim jeweiligen Urheber beziehungsweise der KWF – Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds. Diese Elemente dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung von KWF – Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds nicht vervielfältigt, gesendet, zur Verfügung gestellt, vor- und aufgeführt und vorgetragen sowie nicht übersetzt, bearbeitet oder verarbeitet werden.

Quelle: Erstellt mit dem Impressum Generator von firmenwebseiten.at

Login Antrag