Integrität schützen – Compliance gewährleisten

Im Rahmen der Compliance-Organisation hat der KWF verschiedene Systeme zur Prävention unzulässiger Interessenkonflikte, Korruption und Betrug sowie für den Schutz personenbezogener Daten getroffen. Dazu werden entsprechende Regelungen, Prozesse und Kontrollen laufend verbessert und den gesetzlichen Rahmenbedingungen und Anforderungen des Marktes angepasst. Die laufende Schulung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Einhaltung von rechtlichen Rahmenbedingungen und Markstandards im Interesse aller Stakeholder und Förderungswerber ist für uns von höchster Bedeutung.

Code of Conduct

Eine moralische Grundhaltung, Seriosität und sind für uns selbstverständlich. Um dies zu untermauern haben wir eigene Verhaltensregeln erstellt und uns somit zu ethisch und moralischen Leitlinien bekannt.

Hinweisgebersystem

Nur wenn Regeln und Normen eingehalten werden, können wir Schaden von unseren Stakeholdern, Förderungswerbern und Mitarbeitern abwenden.

Um Hinweisen auf Regelverstöße fair und angemessen nachzugehen und umfangreiche Maßnahmen zur Korruptionsprävention und -bekämpfung zu setzen, haben wir ein Hinweisgebersystem eingerichtet, dass es internen sowie externen Hinweisgebern ermöglicht mutmaßliche Regelverstöße offen oder auch anonym zu melden.

Über folgenden Link können Sie Meldung erstatten:
Meldungen sind »digital online«(auch anonym) und »persönlich« möglich (siehe Kontaktdaten weiter unten). Nach dem Melden erhalten Sie einen Vorfalls-Code. Dieser – zufällig vom System erstellte – Code dient als Schlüssel zur Einsichtnahme in den eigenen Fallbereich und zur weiteren Kommunikation. Sie nehmen ohne Registrierung Teil an der weiteren Fallbearbeitung und erhalten laufend aktuelle Informationen über den Status der Bearbeitung Ihrer Meldungen und können über das Chat-Fenster mit der Compliance-Organisation weiterhin anonym kommunizieren.

Neben höchster Vertraulichkeit legen wir bei unserem Hinweisgebersystem Wert auf Fairness – sowohl im Umgang mit Hinweisgebern als auch mit Personen, die von einem Vorwurf betroffen sind. Dabei wird stets der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit gewahrt und in jedem Einzelfall geprüft, welche Konsequenzen geeignet, erforderlich und angemessen sind.

Ansprechpartner

Dipl-Bw. (FH) Christian Gnatzy
Compliance Officer
gnatzy@kwf.at
0463 55 800-40
mobil: 0664 83 99 340
Mag. Sabrina Sowak
Datenschutzbeauftragte
datenschutz@kwf.at
0463 55 800-47
mobil: 0664 83 99 347

Datenschutz

Der KWF verarbeitet in seinem Tätigkeitsbereich personenbezogene Daten und ist im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für alle Verarbeitungstätigkeiten Verantwortlicher gem. Art 4 Z 7 DSGVO. Bei der Verarbeitung haltet sich der KWF an die Bestimmungen des österreichischen Datenschutzgesetzes (DSG), der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie an das Telekommunikationsgesetz 2003 (TKG 2003). Der KWF setzt die erforderlichen technischen wie auch organisatorischen Maßnahmen um, damit ein sachgerechter Umgang sowie die Sicherheit von personenbezogenen Daten gewährleistet werden kann. Durch diese Maßnahmen und durch regelmäßige Audits von internen und externen Experten ist ein hohes Datenschutzniveau sichergestellt mit dem Ziel das Risiko für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen zu minimieren, Datenschutzverletzungen vorzubeugen und Datenmissbrauch zu vermeiden.

Beim KWF wurde eine Datenschutzbeauftragte bestellt, deren Kontaktdaten tieferstehend zu entnehmen sind.

Neben der personellen und organisatorischen Datenschutzorganisation wurden weitere verantwortliche Stellen für die Themengebiete IT-Security und Informationssicherheit etabliert, womit Richtlinien im Sinne einer ordnungsgemäßen Compliance umgesetzt werden können.

Login Antrag