KWF-Programm »Kofinanzierung zum Interreg VI-A Programm Italien-Österreich 2021-2027«

foerderungen eu kwf
KWF-Programm »Kofinanzierung zum Interreg VI-A Programm Slowenien-Österreich 2021-2027«
21. Juni 2022
foerderungen finanzierung kwf
KWF-Programm »Stabilisierungskapital-Beteiligung«
30. Mai 2022

KWF-Programm »Kofinanzierung zum Interreg VI-A Programm Italien-Österreich 2021-2027«

KWF-Programm »Kofinanzierung zum Interreg VI-A Programm Italien-Österreich 2021-2027«

Info

Kofinanzierung von Projekten zur Intensivierung der Zusammenarbeit benachbarter Regionen, insbesondere im wirtschaftlichen Sektor
KWF-Programm »Kofinanzierung zum Interreg VI-A Programm Italien-Österreich 2021-2027«

Wer

Juristische Personen mit Sitz in Kärnten
KWF-Programm »Kofinanzierung zum Interreg VI-A Programm Italien-Österreich 2021-2027«

Was

Zuschuss für genehmigte Projekte, die folgende Anforderungen erfüllen: Grenzüber­schreitend und wirtschafts­nah, die von mehreren Projekt­partnern im förder­ungsfähigen Grenz­gebiet entwickelt und umgesetzt werden
KWF-Programm »Kofinanzierung zum Interreg VI-A Programm Italien-Österreich 2021-2027«

Ablauf

Kontakt­aufnahme
Beratung
Einreichung
Entscheidung
Projektdurchführung
Auszahlung
KWF-Programm »Kofinanzierung zum Interreg VI-A Programm Italien-Österreich 2021-2027«

Wann

2021-2027

Kurzinformationen

Der KWF und die Abteilung 1 des Amtes der Kärntner Landesregierung (europa.ktn.gv.at) sind regionale Koordinierungs- und erste Kontaktstellen für Kärntner Projektträgerinnen und Projektträger. Verwaltungsbehörde ist die Autonome Provinz Bozen–Südtirol.

 

Der KWF in seiner Eigenschaft als Regionale Behörde bzw. Koordinierungsstelle steht den Projektträgern bzw. Antragstellern und Begünstigten aus Kärnten zur Verfügung. Zusätzlich prüft er auf Basis eines Antrags Projektvorhaben hinsichtlich ihrer Förderungswürdigkeit für eine regionale Kofinanzierung und ihrer Wettbewerbsrelevanz. Die Begutachtung des Gesamtprojekts (Projektkonsortiums) erfolgt vom Technischen Sekretariat in Italien. Basierend auf einer Rangliste entscheidet der bilaterale Lenkungsausschuss über die Genehmigung von Projekten.

Die Anzahl der Projekte, die gefördert werden können, ist aufgrund der zur Verfügung stehenden Budgetmittel limitiert.

Programmschwerpunkte und Zuständigkeiten des KWF und der Abteilung 1 des Amtes der Kärntner Landesregierung sind:

  • Priorität 1 – Innovation und Unternehmen – KWF
  • Priorität 2 – Klimawandel und Biodiversität – AdKL, Abt. 1
  • Priorität 3 – Nachhaltiger Tourismus und Kulturtourismus – KWF | AdKL, Abt. 1
  • Priorität 4 – Lokale Entwicklung – AdKL, Abt. 1
  • Priorität 5 – Abbau von grenzüberschreitenden Hindernissen – AdKL, Abt. 1

Details zur Förderung | Regionale Kofinanzierung

  • Ziele: Förderung von wirtschaftlich relevanten, grenzüberschreitenden Projekten
  • Intensivierung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit
  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit im Grenzgebiet

2021-2027

Unternehmensgröße

keine Einschränkung

Förderungswerber (Branchen)

Juristische Personen mit Sitz in Kärnten

Förderungsfähige Kosten

  • Personalkosten
  • Büro- und Verwaltungsausgaben
  • Reise- und Unterbringungskosten
  • Kosten für externe Expertise und Dienstleistungen
  • Ausrüstungen
  • Ausgaben für Infrastruktur und Bau
Für alle Kosten gilt, dass maximal jene Kosten als förderungsfähig anerkannt werden, die in den jeweiligen Förderungsfähig­keitsregeln des Interreg Programms Italien–Österreich 2021–2027 als förderungsfähig festgelegt sind.  

Marion Simon, MA LLB MES
marion.simon@kwf.at
0463 55 800-22

Downloads zur Förderung

KWF-Programm »Kofinanzierung zum Interreg VI-A Programm Italien-Österreich 2021-2027«

Interreg Programms Slowenien–Österreich 2021–2027

Das Programm folgt sobald wie möglich.