Zukunftsweisende Werkmeisterausbildung an der HTL Wolfsberg

Zahl des Monats: + 18,4 %
26. Juli 2022
Mit Anexia zu innovativen Kundenlösungen
5. August 2022
Alle anzeigen

Zukunftsweisende Werkmeisterausbildung an der HTL Wolfsberg

Im Rahmen der Werkmeisterausbildung »Digitalisierung & Smart Production« an der HTL Wolfsberg erlernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer neue Technologien aus den Bereichen Robotik, fahrerloses Transportsystem, Netzwerktechnik, Coding sowie 3D-Druck. Das auf Höherqualifizierung ausgerichtete Weiterbildungsprogramm für Facharbeiterinnen und Facharbeiter soll jene ansprechen, die einen Karrieresprung ins mittlere Management anstreben. Dazu wird ein expliziter Schwerpunkt auf die Themenfelder Führungskompetenz, Lean Management und Lean Production gelegt: Führungsfähigkeiten, Entscheidungsfindungskompetenzen, Verantwortungsgefühl Prozessdenken, Logistikverständnis, Datenmanagementfähigkeiten, Fähigkeiten zur Planung betrieblicher Prozesse, aber auch Alltagsenglisch stehen auf dem Stundenplan.

Diese neue Werkmeisterausbildung wurde – im Auftrag des Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds – von der HTL Wolfsberg in enger Zusammenarbeit mit der FH Kärnten und dem JOANNEUM RESEARCH sowie gemeinsam mit Kärntner und steirischen Leit- und Zulieferbetrieben aus den Bereichen Gewerbe, Handwerk und Industrie festgelegt, um Talente langfristig in der Region zu halten. Das Konzept findet großen Zuspruch, zudem dass Programm zukunftsweisend sowie an die regionalen Bedürfnisse angepasst ist. »Ohne Unterstützung durch den KWF wäre die Ausbildung in dieser Form nicht möglich. Die gemeinsame Projektentwicklung sowie Förderung sind ein wichtiger Beitrag zur strategischen Weiterentwicklung der Schule«, betont HTL-Direktor Jürgen Jantschgi.

Die Zielgruppe der Werkmeisterausbildung bilden Personen, die einen Lehrabschluss in einem facheinschlägigen Beruf, etwa als Schlosser, Maschinenbau, Betriebselektriker oder Kfz-Technikerin, absolviert haben. Die kostenlose zweijährige berufsbegleitende Ausbildung richtet sich explizit an künftige Führungskräfte im Fertigungsbereich und ermöglicht aufgrund der Nutzung von Fernlehre-Elementen auch Personen aus weiter entfernten Regionen eine Teilnahme. Die Ausbildungsdauer beträgt vier Semester. Der Regelunterricht findet jeweils von Dienstag bis Donnerstag, von 17.15 bis 21.15 Uhr, statt. Bei genügend großer Anzahl an Anmeldungen wird auch ein Schichtmodell angeboten.

Anmeldungen für das kommende Schuljahr sind noch bis Anfang September 2022 möglich. Bitte richten Sie Ihre Anfrage direkt per Mail an office@htl-wolfsberg.at.