Vorzeigeprojekt aus der KWF-Hüttenoffensive
26. September 2019
KWF.nachhaltig 2019: Sonderpreis für Soziale Innovation an TourIK
27. September 2019
alle anzeigen

KWF.nachhaltig 2019: Die Preisträger

Die Nachhaltigkeitspreisträger 2019: Heidemarie Tiefenböck von der Metallbau Tiefenböck GmbH aus Spittal/Drau gewann den »Förderpreis:nachhaltig!« der Kärntner Sparkasse; Viktor Lindner von der Lindner Stiegenbautechnik GmbH aus Steinfeld/Drau gewann den KWF Preis »KWF.nachhaltig« | Fotos ©fritzpress

Am 25. September 2019 wurden im Zuge der Universitäts.club- Veranstaltung »Wage zu denken! Kooperation als Erfolgsfaktor für nachhaltige Unernehmens- und Standortentwicklung!« zum dritten Mal die Preise »KWF.nachhaltig« und »Förderpreis:nachhaltig!« der Kärntner Sparkasse am Weissensee verliehen.

Aspekte der Vielschichtigkeit von Nachhaltigkeit zeigen sich beispielsweise im Ressourcenverbrauch, bei regionalen Zuliefernetzwerken, flexibler Arbeitszeitregelung (Vereinbarkeit von Beruf und Familie), bei der Altersstruktur der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder der Übernahme regionaler Verantwortung. Ein strenge Auswahl von Kriterien, nach denen die Nachhaltigkeit verglichen und beurteilt wird, ist nicht möglich. Deshalb gab es bei den nominierten Projekten | Unternehmen | Menschen eine ausführliche Begründung, inwiefern sie Aspekte der Nachhaltigkeit erfüllen. Seitens der Fachjury des KWF wurden potenzielle Projekte | Unternehmen | Menschen nominiert und bei der Veranstaltung vorgestellt.

Die Nominierten waren:

  • CISC Semiconductor GmbH aus Klagenfurt | www.cisc.at | Thema »Mit Exzellenz zur Sichtbarkeit«
  • Konrad Forsttechnik GmbH aus Preitenegg | www.forsttechnik.at | Thema »Wie man in den Wald hineinruft …«
  • Liland IT GmbH aus Ferlach | www.liland.com | Thema »Innovation mit Verantwortung«
  • Lindner Stiegenbautechnik GmbH aus Steinfeld/Drau | www.lindner-stiegenbau.at | Thema »Regionale Verantwortung«
  • Metallbau Tiefenböck GmbH aus Spittal/Drau | www.tiefenboeck-metall.at | Thema »Mit Herz und Hirn – sozial nachhaltig«

Im Anschluss an die Präsentationen wählten die anwesenden Veranstaltungsteilnehmerinnen und -teilnehmer mit je einer Stimme, an welche Unternehmen die beiden diesjährigen Preise »KWF.nachhaltig« und »Förderpreis:nachhaltig!« der Kärntner Sparkasse gehen sollen.

Die Preisträger:

Der mit 5.000 EUR dotierte Preis »KWF.nachhaltig« ging an die Lindner Stiegenbautechnik GmbH für deren »Regionale Verantwortung« und wurde von Landeshauptmann Peter Kaiser und KWF Vorstand Sandra Venus und Erhard Juritsch überreicht.

Mit dem mit 3.000 EUR dotierten Preis »Förderpreis:nachhaltig!« der Kärntner Sparkasse wurde die Metallbau Tiefenböck GmbH für deren Engagement »Mit Herz und Hirn – sozial nachhaltig« von Landeshauptmann Peter Kaiser und Kärntner Sparkasse Vorstandsdirektorin Gabriele Semmelrock-Werzer ausgezeichnet.

Die Preisträgerskulpturen:

Die beiden Preisträger erhielten neben dem Preisgeld auch die von Glasbläser und Künstler Alois Hechl gefertigten Preisträgerskulpturen »Frau« und »Mann« aus Glas. Gerade die Gegend am und um den Weissensee hat im Bereich der Glasbläserkunst eine bewegte Geschichte (Glasmacherdorf Tscherniheim unweit der Fischeralm). »Frau« und »Mann« stehen als Symbole für Widerspruch, den es im Bereich Nachhaltigkeit immer gibt, der gleichzeitig aber Entwicklung anstößt und Entwicklung bedeutet. Das Thema Nachhaltigkeit steht im unmittelbaren Zusammenhang mit den vier Elementen des Lebens: Feuer, Wasser, Luft und Erde

Nachhaltigkeit – Wofür steht der KWF?

KWF Grundsatzpapier zum Thema »Nachhaltigkeit«mit »Drei-Säulen-Modell«Mehr erfahren …

Ansprechperson im KWF:

Mag. Stephanie Schoahs, Bakk.
schoahs@kwf.at
0463 55 800-34

Login Antrag