Völkermarkter Ring 21-23
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Austria

T (+43-463) 55 800-0
F (+43-463) 55 800-22

www.kwf.at
Suche
Es gibt Lösungen
 
Startseite   |  Services   |  Presse und Neuigkeiten  | Ziel 2 EU-Programm für Kärnten 2000 - 2006

Ziel 2 EU-Förderprogramm für Kärnten 2000 - 2006: Erfolgreiches KWF Programmmanagement sicherte 100%! der EU-Mittel

Im Rahmen des Ziel 2 EU-Förderprogramms 2000 – 2006 standen für Projekte von Kärntner Unternehmen rund 85 Mio. EUR aus dem EFRE* -Fonds zur Verfügung.

Die EU kofinanziert damit Projekte von innovativen, dynamischen Kärntner KMU*, die Forschungs- und Entwicklungsprojekte initiieren, mit Forschungs- und Bildungseinrichtungen kooperieren, neue Technologien entwickeln und die Kompetenz- und Stärkefelder* in Kärnten nachhaltig vorantreiben.

Mittlerweile wurden sämtliche Projekte aus der EU-Programmperiode 2000 – 2006 umgesetzt und abgerechnet. In der Folge erstellte der KWF als zuständige EU-Verwaltungsbehörde für das Ziel 2-Programm Kärnten einen umfassenden Endbericht für die EU-Kommission.

Dieser Tage wurde auf Anweisung der Kommission die Schlussrate ausbezahlt und Kärnten befindet sich unter den ersten vier österreichischen Bundesländern, die das EU Ziel 2-Programm erfolgreich abschließen und die zur Verfügung stehenden Mittel auf Grund eines erfolgreichen Programmmanagements zu 100%! ausnutzen konnten.

Insgesamt wurden mit den zur Verfügung stehenden EU-Mitteln in der Periode 2000 – 2006 383 Projekte mit einem Investitionsvolumen von 634 Mio. EUR umgesetzt.

*Holzverarbeitung, Maschinen- und Anlagenbau, Tourismus, Elektronik, Software (IKT), Energie- und Umwelttechnik

Presseinformation vom 21. Jänner 2010 (PDF, 93 kB)

EFRE

Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung. Der EFRE zielt darauf ab, den wirtschaftlichen, sozialen und territorialen Zusammenhalt in Europa zu fördern und die Unterschiede im Entwicklungsstand der Regionen zu verringern. Die Ziele des EFRE 2014-2020 sind »Investitionen in Wachstum und Beschäftigung« und »Europäische Territoriale Zusammenarbeit«. Die EU-Förderungen in diesen beiden Zielen werden in Operationellen Programmen festgelegt.

KMU:
Kleine und Mittlere Unternehmen
Genauere Beschreibung dazu lesen

ETZ

Das Ziel »Europäische Territoriale Zusammenarbeit« sieht Kooperationen zwischen Projektträgerinnen und Projektträgern einzelner Regionen zweier EU-Mitgliedsstaaten als Mittel für den Zusammenhalt innerhalb der EU vor. INTERREG V ist ein Teil dieser EU-Initiative.

EFRE


ok