KWF-Ausschreibung »Ressourcen- | Energieeffizienz in Unternehmen«

foerderungen eu kwf
Lieferantenentwicklungsprogramm »Digital Marketing & Sales«
5. März 2020
foerderungen eu kwf

KWF-Ausschreibung »Ressourcen- | Energieeffizienz in Unternehmen«

Optimierung des Ressourcen- und Energieverbrauchs zum Wohl der Umwelt

Info

Förderung von Projekten für eine klimaschonende und nachhaltige Unternehmenspolitik

Wer

Schwerpunktmäßig KMU aus den Bereichen Industrie, Handel, produzierendes Gewerbe, produktionsnahe Dienstleistung und Tourismus mit Sitz oder Betriebsstätte in Kärnten

Was

Zuschuss für Personalkosten (max. 50 % bzw.
max. 50.000 EUR) und externe Beratungskosten (max. 50 % bzw. max. 25.000 EUR)

Ablauf

Kontaktaufnahme
Beratung
Einreichung
Prüfung und Entscheidung (Expertenjury)
Projektdurchführung
Auszahlung

Wann

Einreichung vom 2. März bis 30. Juni 2020 möglich

Kurzinformationen

Für ein zukunftsorientiertes Unternehmen ist es wichtig, den Ressourcen- | Energieverbrauch sowie die Umweltauswirkungen kontinuierlich zu optimieren, um sich auch künftig im Wettbewerb behaupten zu können.

Neben der Analyse des Ist-Zustands und der Ableitung und Begleitung von Umsetzungsschritten stehen Schulungs- und Bewusstseinsbildungsmaßnahmen der Mitarbeiter*innen im Mittelpunkt.

Die Unterstützung durch externe Dienstleister sowie der unternehmensinterne Kompetenzaufbau sind inhärenter Bestandteil der geförderten Projekte, die von einer Expertenjury ausgewählt werden.

Details zur Förderung

  • Entwicklung und Umsetzung von Projekten, die einen nachweislichen Beitrag zu einer klimaschonenden und nachhaltigen Unternehmenspolitik entlang der Wertschöpfungskette leisten
  • Erstellung von Analysen wie zum Beispiel Lebenszyklus- und Umweltkostenanalysen, Carbon Foot Print et cetera
  • Entwicklung und Umsetzung von ressourcenschonenden Produktionsprozessen und -methoden
  • Entwicklung und Einführung von ressourcenschonenden Produkten und Dienstleistungen (Kreislaufwirtschaft)
  • Entwicklung und Implementierung eines nachhaltigen Beschaffungsmanagements in den Bereichen Logistik, Transport, Einkauf von Rohstoffen und Betriebsmitteln (zum Beispiel Gründung von Einkaufsgemeinschaften, Lieferkettenmanagement, regionales Zuliefernetzwerk)
  • Entwicklung und Einführung eines nachhaltigen Vertriebsmanagements

Eine Einreichung ist im Zeitraum vom 2. März 2020 bis 30. Juni 2020 möglich.

Unternehmensgröße

Keine Einschränkung, in erster Linie jedoch KMU (Kleinst-, Klein- und Mittelunternehmen)

Förderungswerber (Branchen)

Natürliche oder nicht natürliche Personen, die ein Unternehmen in den Bereichen Industrie, Handel, produzierendes Gewerbe, produktionsnahe Dienstleistung und Tourismus mit Sitz oder Betriebsstätte in Kärnten betreiben

  • Projekte von Unternehmen, die mit externer Unterstützung entwickelt und umsetzt werden und einen nachweislichen Beitrag zu einer klimaschonenden sowie nachhaltigen Unternehmenspolitik entlang der Wertschöpfungskette leisten
  • Miteingeschlossen sind damit in Zusammenhang stehende Analysen im Bereich Ressourcen- | Energieverbrauch und Umweltschutz (Lebenszyklus- und Umweltkostenanalysen, Carbon Foot Print et cetera)
  • Projekte zur Entwicklung und Umsetzung von ressourcenschonenden Produktionsprozessen und -methoden
  • Projekte zur Entwicklung und Einführung von ressourcenschonenden Produkten und Dienstleistungen (Kreislaufwirtschaft)
  • Projekte zur Entwicklung und Implementierung eines nachhaltigen Beschaffungsmanagements in den Bereichen Logistik, Transport, Einkauf von Rohstoffen und Betriebsmittel (zum Beispiel Gründung von Einkaufsgemeinschaften, Lieferkettenmanagement, regionales Zuliefernetzwerk)
  • Projekte zur Entwicklung und Einführung eines nachhaltigen Vertriebsmanagements
  • Beratung und Unterstützung bei der Projektentwicklung
  • Förderung der Personalkosten in Form eines Zuschusses für die während der gesamten Projektdurchführung zuständigen mitarbeitenden Personen in der Höhe von maximal 50 % beziehungsweise maximal 50.000 EUR
  • Förderung von externen Beratungsleistungen inklusive Schulungsmaßnahmen in der Höhe von maximal 50 % beziehungsweise maximal 25.000 EUR

Peter Pucker, M.Sc., Bakk.
pucker@kwf.at
0463 55 800-51

Login Antrag