Come-together beim KWF Innovationsassistent

Vertiefung im »KWF Internationalisierungsassistent«
23. November 2021
Alle anzeigen

Come-together beim KWF Innovationsassistent

Beim Come-together fand ein reger Austausch zwischen Absolventinnen und Absolventen und aktuellen Teilnehmenden des KWF Innovationsassistenten statt.

Klimawandel, Footprinting und Green Economy

Die Welt ist komplizierter als wir denken – … dafür haben wir mehr Möglichkeiten als wir glauben!

 Unter diesem Motto stand der heurige »Come together«-Tag am 9. November, an dem rund 70 aktuelle und ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer der KWF-Ausschreibung »Innovationsassistent« im Stift St. Georgen mitmachten. Die Key Note hielt Wolfgang Pekny, ein Urgestein der Umweltbewegung, jahrzehntelang als Kampagnendirektor, Aktionsleiter und Think-Tank für Greenpeace weltumspannend in führenden Positionen tätig.

Mit großem Engagement wurden Themen wie Corporate Sustainability, Ökobilanzierungen, nachhaltiger Konsum, Kreislaufwirtschaft und Dekarbonisierung beleuchtet und vertieft. Gemeinsam tauschte man sich über Chancen, Risken und Notwendigkeiten aus, die sich aktuell und in den nächsten Jahren für die Kärntner Unternehmen auftun.

Was deutlich wurde ist, dass wir die Kenntnis der eigenen Wirkungen – als Unternehmen und als Personen – auf die Welt noch viel besser kennenlernen müssen. Wir brauchen Messinstrumente, um den ökologischen Blindflug zu stoppen: You cannot manage, what you don`t measure. Anhand einfacher Übungsbeispiele machte Wolfgang Pekny deutlich, wie sehr wir mit unseren Einschätzungen über Wirkungen daneben liegen. 1kg Rindsschnitzel hinterlässt in etwa den gleichen ökologischen Fußabdruck, wie ? Kilometer in einem Mittelklasseauto, ? Kilometer mit der Bahn, ? kg Kartoffel. Antworten dazu kennen die KWF-Innovationsassistentinnen und -assistenten.

Login Antrag