PMS: Komplettlöser agiert proaktiv in der Krise

STICKLETT: Austauschbare Motive funktionieren auch auf Mund-Nasen-Schutzmasken
6. Mai 2020
Culture eats Strategy for breakfast, lunch and dinner
12. Mai 2020
alle anzeigen

PMS: Komplettlöser agiert proaktiv in der Krise

Alfred Krobath und Ing. Franz Grünwald von PMS sind zuversichtlich.

Unternehmen, die es in Krisenzeiten schaffen, eine herausragende Kundenbindung zu leben und ihren Kunden authentisch zur Seite zu stehen, haben die Möglichkeit, gestärkt aus der aktuellen COVID-19 Situation hervorzugehen. Die PMS Elektro- und Automationstechnik GmbH wurde von den offiziellen Behörden als »systemrelevant« zur Erhaltung der kritischen Infrastruktur klassifiziert. Was bedeutet das nun für das Unternehmen? Es ist zum einen eine Herausforderung, andererseits aber bietet es auch eine Möglichkeit, dass viele der Mitarbeitenden weiter im Einsatz bleiben.

Die weltweite COVID-19 Pandemie stellt aktuell das Gesundheitssystem aber auch wichtige Systemversorger wie Kraftwerksbetreiber, Wasserwerke und Zulieferer in der medizinischen Industrie vor enorme Herausforderungen. Die PMS beschäftigt sich bereits seit Ende Jänner mit dieser Krisensituation und hat diesbezüglich sogar einen unternehmensinternen Krisenstab eingerichtet. Auch die PMS selbst hat rechtzeitig interne Schutzmaßnahmen ergriffen. »Uns ist es seit jeher wichtig, ein stabiler und zuverlässiger Arbeitgeber zu sein und unseren Mitarbeitern einen sicheren Arbeitsplatz mit zahlreichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten,« so die Geschäftsführer der PMS, Alfred Krobath und Ing. Franz Grünwald. Zusätzlich wurde intern auch die Frage gestellt, in wie weit man als Unternehmen einen gesellschaftlichen Beitrag zur Lösung dieser Krise beitragen könnte.

Auch wenn niemand weiß, wie lange die derzeitige Situation noch anhält und welche Auswirkungen tatsächlich daraus entstehen, aber »die enge Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern und der gemeinsame Glaube an unsere Ziele hat alles bisher Erreichte möglich gemacht und wir glauben fest daran, dass wir auch diese Krise gemeinsam mit dem engen Zusammenhalt, der Verbundenheit und der Motivation im PMS-Team meistern werden« sind Alfred Krobath und Franz Grünwald zuversichtlich.

Die PMS als Komplettlösungsanbieter in den Bereichen Elektrotechnik & Automationstechnik ist in der Lage kritischen Systemversorgern, aber auch Behörden, volle Einsatzbereitschaft, mit Montageteams unterschiedlicher Zusammensetzung, österreichweit zu garantieren.

Konkrete Anwendungsbeispiele dabei sind:

  • Systemtechnische Unterstützung beim Aufbau & Betrieb von Notunterkünften bzw. von temporären Notfallversorgungszentren (dazu zählt die Herstellung der Stromversorgung, der Anlagenbetrieb vor Ort sowie kurzfristige Supportleistungen)
  • Unterstützung von Kraftwerks- bzw. Netzbetreibern mit Einsatzteams vor Ort (z.B. bei KELAG, Verbund, OMV etc.) durch langjährige Erfahrung im Bereich Industrieservice & Instandhaltung
  • Elektrotechnische Unterstützung von Krankenanstalten (durch z.B. Abfederung von Personalengpässen in den technischen Abteilungen, Unterstützung beim Anlagenbetrieb vor Ort bzw. bei Kapazitätserweiterungen)

Zudem kann die bestehende Infrastruktur an den Standorten ab sofort auch von Behörden für die kurzfristige Unterbringung von Patientinnen und Patienten genutzt werden.

PMS Elektro- und Automationstechnik GmbH ist ein kompetenter Partner für ausgereifte Teil- und Gesamtlösungen im Bereich Elektro- und Automatisierungstechnik und betreut Industriekunden bei spezifischen Anforderungen und Projekten sowohl in Österreich als auch am internationalen Markt.

 

Text: Jürgen Kopeinig

Login Antrag